Bahnrennsport

09.11.2019
Zweiter Platz beim zweiten Bahn-Weltcup der Saison

Der deutsche Vierer der Frauen ist in dieser Saison auf zweite Plätze abonniert. Nach Silber bei den Europameisterschaften in Apeldoorn Mitte Oktober und Rang zwei vor einer Woche beim Weltcup in Minsk belegte das Quartett von Bundestrainer André Korff auch am Freitagabend bei der zweiten Weltcup-Station des Winters in Glasgow Platz zwei in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung,

03.11.2019
Bahn-Weltcup: Cottbuserin gewinnt Keirin-Entscheidung

Emma Hinze aus Cottbus hat am Finaltag des Bahnradsport-Weltcups in Minsk den Keirin-Wettbewerb der Frauen gewonnen. „Emma ist hier nach ihrem krankheitsbedingten Ausstieg bei der EM vor zwei Wochen sehr, sehr stark gefahren“, lobte Bundestrainer Detlef Uibel seine junge Sportlerin.

02.11.2019
Emma Hinze Dritte im Sprint

Emma Hinze  hat beim Bahn-Weltcup in Minsk (Weißrussland) im Sprint den dritten Platz belegt.

01.11.2019
Platz zwei beim Weltcup mit neuem deutschen Rekord

Der deutsche Frauen-Vierer fährt weiter in der Erfolgsspur und hat nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft vor zwei Wochen in Apeldoorn zum Weltcup-Auftakt in Minsk erneut den zweiten Platz belegt. Im Finale steigerten  Franziska Brauße (Öschelbronn), Lisa Klein (Erfurt), Lisa Brennauer (Durach) und Gudrun Stock (München) den deutschen Rekord zum dritten Mal in dieser Saison auf 4:14,836 Minuten, mussten sich aber im Finale dem Quartett aus den USA um Zeitfahr-Weltmeisterin Chloe Dygert in 4:13,762 Minuten beugen.

20.10.2019
Bahn-EM: 1x Gold, 5x Silber und 3x Bronze

Mit einer Gold-, fünf Silber- und drei Bronzemedaillen hat der Bund Deutscher Radfahrer bei den Europameisterschaften in Apeldoorn einen erfolgreichen Einstand in die neue Bahnsaison gefeiert. Knapp vier Monate vor der Heim-Weltmeisterschaft im Berliner Velodrom (26. Februar bis 1. März) sorgte Franziska Brauße in der Einerverfolgung für die einzige Goldmedaille. Überragende Nation war Gastgeber Niederlande.

20.10.2019
Vierter Tag der Bahn-EM in Apeldoorn

Zweimal Silber und einmal Bronze – so lautet die Ausbeute für den Bund Deutscher Radfahrer am vierten und vorletzten Tag der Europameisterschaften in Apeldoorn.

18.10.2019
Bahn-WM: Titelverteidigerin Brennauer auf Platz zwei

Erfolgreicher Tag für die deutschen Bahnfahrerinnen bei den Europameisterschaften in Apeldoorn: Im deutschen Finale in der Einerverfolgung siegte Franziska Brauße vor Titelverteidigerin Lisa Brennauer. Im Sprint der Frauen kam es im kleinen Finale ebenfalls zu einem deutsch-deutschen Duell. Lea-Sophie Friedrich bezwang dabei Emma Hinze und gewann die Bronzemedaille. Beide hatten bereits Silber im Teamsprint gewonnen.

17.10.2019
Auch am zweiten Tag der Bahn-EM Edelmetall für den BDR

Am zweiten Wettkampftag der Bahn-Europameisterschaften im niederländischen Apeldoorn gewann das deutsche Quartett in der Mannschaftsverfolgung der Frauen hinter Großbritannien die Silbermedaille.  

16.10.2019
Hinze/Friedrich Zweite im Teamsprint - Männer-Trio auf Platz vier

Gelungener Auftakt bei der Bahn-Europameisterschaft in Apeldoorn in den Niederlanden: Emma Hinze (Track Team Brandenburg) und Lea-Sophie Friedrich (Team Erdgas 2012) holten im Teamsprint die Silbermedaille; die Männer verpassten die Bronzemedaille knapp.

 

14.10.2019
BDR-Bahn-Team kämpft in Apeldoorn um Medaillen

Mit den Europameisterschaften in Apeldoorn (16. bis 20. Oktober) steigen die Bahnfahrer ab Mittwoch in die entscheidende zweite Hälfte der Olympiaqualifikation ein. Auf der WM-Bahn von 2011 und 2018 werden neben der Heim-WM im Berliner Velodrom (26. Februar bis 1. März 2020) die meisten Punkte für die Teilnahme an den Spielen in Tokio vergeben.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org