Bahnrennsport

25.07.2014
Lisa Klein und Doreen Heinze bei Bahn-EM erfolgreich

Am dritten Tag der Bahn-Europameisterschaften in Anadia (Portugal) gab es zwei weitere Medaillen für den BDR. Im Punktefahren der Juniorinnen belegte Lisa Klein vom RV Edelweiß Kandel mit 11 Punkten hinter der Britin Manon Lloyd (16) den zweiten Platz. Nach Platz vier am Vortag im Sprint holte sich die Erfurterin Doreen Heinze in 35,803 Sekunden die Silbermedaille im 500-Meter-Zeitfahren der Juniorinnen. Das zweite Gold ging an Tatiana Kiseleva aus Russland (35,720). Emma Hinze aus Kaiserslautern (35,897) wurde Vierte. "Unsere jungen Sportlerinnen haben sich in Anadia Klasse geschlagen", freute sich BDR-Sportdirektor Patrick Moster über den neuerlichen Erfolg der BDR-Athleten.
Ohne Fortune haben dagegen die deutschen Fahrer in den U23-Entscheidungen im Punktefahren bei der Bahn-Europameisterschaft in Anadia agiert. Den Titel bei den Männern sicherte sich am Donnerstag überlegen der Russe Andrey Sazanov. Domenic Weinstein (Villingen) als Achter und Willi Willwohl (Cottbus) als 17. landeten im geschlagenen Feld. Beim Sieg von Elena Cecchini aus Italien bei den Frauen konnten auch Tatjana Paller (Holzkirchen ) als 13. und Lisa Kullmer (Reinheim) als 15. nicht in die Entscheidung eingreifen.

24.07.2014
21-Jährige holt bei EM Gold in der Einer-Verfolgung

Am zweiten Tag der Bahn-Europameisterschaften der U23 und der Junioren in Anadia/Portugal hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) fünf Medaillen gewonnen. Für den Höhepunkt sorgte Mieke Kröger.

23.07.2014
Erster Tag der Bahn-Europameisterschaften in Portugal

Der Bund Deutscher Radfahrer ist am ersten Tag der Bahn-Europameisterschaften der U 23 und der Junioren in Anadia(Portugal) leer ausgegangen. Besonders knapp war die Entscheidung im 1000-Meter-Zeitfahren, wo Lucas Liß nur 5/100 zum Sprung auf das Podium fehlten. Der Unnaer belegte in 1:02,869 Minuten den vierten Platz. Seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigte erfolgreich der Tscheche Robin Wagner in 1:02,071 Minuten. Platz zwei belegten zeitgleich der Niederländer Matthijs Buchli und der Russe Alexander Dubchenko in 1:02,864 Minuten. „Sehr ärgerlich“, war der kurze Kommentar nach der Blechmedaille von Liß, der im Omnium eine weitere Medaillenchance hat. Maximilian Dörnbach aus Wingerode kam auf eine Zeit von 1:03,191 Min. „Die Zeit ist gut, aber ich hatte schon auf eine Medaille gehofft“, sagte Bundestrainer Carsten Bergemann.
Der deutsche Frauen-Vierer verpasste als Vierter eine Medaille ebenfalls knapp. Das deutsche Quartett um die Bielefelderin Mieke Kröger legte die 4000 Meter in 4:38,303 Min zurück und musste sich im kleinen Finale Italien in 4:37,001 Min. beugen. Den Sieg sicherte sich Russland in 4:33,509 vor Weißrussland (4:36,766). Leon Rohde aus Cottbus kam zum Auftakt in der Einerverfolgung in 4:31,054 Minuten auf Platz neun. Überlegener Sieger war der Schweizer Stefan Kueng, der im Finale seinen Gegner einholte.

21.07.2014
Deutsches Team mit guten Chancen bei der Bahn-EM in Anadia

Zum vierten Mal in Folge ist Anadia vom 22. bis 27. Juli Schauplatz der Bahn-Europameisterschaften der U23 und Junioren. Vor allem die deutschen Sprinter sammelten bisher reichlich Medaillen in Portugal. 2011 ging in Anadia der internationale Stern von Stefan Bötticher mit Siegen im Sprint, Keirin und Teamsprint auf. 2012 wiederholte der Chemnitzer seinen Hattrick. Im Vorjahr kehrte Erik Balzer aus Cottbus mit Gold, Silber und Bronze zurück. 2014 sollen Jan May (Kandel), Richard Asmuß (Elxleben), Maximilian Dörnbach (Wingerode) und Robert Kanter (Cottbus) für Medaillen sorgen.

19.06.2014
Bergmeisterschaft der Frauen ist gleichzeitig Wertungslauf zur Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga

Am kommenden Wochenende werden in Günzach die Deutschen Bergmeisterinnen in den Klassen Frauen und Juniorinnen ermittelt. Gleichzeitig sind die Wettbewerbe Wertungsrennen zur ,„Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ . In Waldsassen kämpft Deutschlands Mountainbike-Elite um den DM-Titel im 4-Cross...

03.03.2014
BDR gewinnt acht Medaillen - Bötticher im Sprint Vize-Weltmeister

Kristina Vogel war die Königin der Bahn-Weltmeisterschaften in Cali/Kolumbien. Am Sonntagabend gewann die Erfurterin nach Siegen im Sprint und Teamsprint ihre dritte Goldmedaille im Keirin, besiegte die Australierin Anna Meares und die Britin Rebecca James deutlich. Mit insgesamt fünf WM-Goldmedaillen und einem Olympiasieg ist sie jetzt Deutschlands erfolgreichste Bahn-Radsportlerin. Für die zweite deutsche Medaille am Schlusstag der Bahn-WM sorgte Stefan Bötticher, der Silber im Sprint gewann.

02.03.2014
Auch Stephanie Pohl begeistert mit Silber im Punktefahren

Der BDR fährt bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Cali weiter in der Erfolgsspur: Letzte Nacht gewann Kristina Vogel die Goldmedaille im Sprint; Stephanie Pohl überraschte mit WM-Silber im Punktefahren.

01.03.2014
Viertes Edelmetall bei der Bahn-WM - Vogel im Sprint auf Medaillenkurs

Am dritten Wettkampftag der Bahn-Weltmeisterschaft in Cali in Kolumbien gab es die vierte Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR). Joachim Eilers, WM-Dritter 2013, gewann im 1000-Meter-Zeitfahren mit einer Fahrzeit von 59,984 Sekunden die Silbermedaille hinter dem alten und neuen Weltmeister Francois Pervis aus Frankreich (59,385 Sekunden). Dritter wurde der Neuseeländer Simon van Velthoven (1:00,518). Der zweite deutsche Starter, Eric Engler, belegte in 1:01,327 Minuten den achten Platz.

28.02.2014
Titelverteidiger Stefan Bötticher hofft auf eine Medaille

Er war der Star der WM 2013 in Minsk: Stefan Bötticher. Völlig überraschend raste der 22-Jährige in Weißrussland nach Gold im Teamsprint auch zum Titel im Sprint-Turnier. Danach bremste Bötticher eine hartnäckige Verletzung, ganze fünf Sprintturniere konnte er seitdem bestreiten. Trotzdem will er in Cali wieder um eine Einzelmedaille fahren – und Bundestrainer Detlef Uibel traut sie ihm zu. Sein Wettbewerb, das Sprinterturnier, beginnt am Samstag um 12.00 Uhr Ortszeit (18.00 Uhr MEZ) mit der Qualifikation.

28.02.2014
Maximilian Levy im Keirin-Finale gestürzt - Eilers auf Rang vier

Auf die deutschen Frauen ist Verlass: Am zweiten Tag der Bahn-Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) holte Miriam Welte (Kaiserslautern) ihren zweiten WM-Titel. Medaillenfavorit Maximilian Levy stürzte im Keirinfinale und verpasste damit eine weitere Medaille.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org