Bahnrennsport

28.02.2019
Bahn-WM: Sechster Platz und Olympia-Qualifikation fest im Blick

Der Frauenvierer im Bund Deutscher Radfahrer befindet sich weiter im Aufwind: Mit der  Bronzemedaille bei den European Games in Glasgow im August letzten Jahres setzte das deutsche Quartett ein erstes Ausrufezeichen. Diese positive Entwicklung soll weitergehen. „Lisa Brennauers Rückkehr auf die Bahn war sicherlich die Initialzündung. Sie ist der Motor der Mannschaft,“ sagt Bundestrainer André Korff, der um die Olympiaqualifikation für Tokio 2020 nicht bangen muss. Der Vierer ist in der Spur, fuhr bei den Weltmeisterschaften in Pruszkow auf den sechsten Platz.

27.02.2019
Hinze/Welte gewinnen Bronze im Teamsprint der Frauen

Eine Bronzemedaille gab es zum Auftakt der Bahn-Weltmeisterschaften in Pruszkow (Polen) für den Bund Deutscher Radfahrer.  Emma Hinze/Miriam Welte gewannen das kleine Finale im Teamsprint der Frauen; das Männertrio mit Timo Bichler, Stefan Bötticher und Maximilian Dörnbach verpasste Bronze knapp und wurde Vierter. Außerdem gab es fünfte Plätze in der Mannschaftsverfolgung der Männer und im Scratch der Frauen.

27.02.2019
Bahn-WM in Pruszkow: 1. Wettkampftag

Schrecksekunde für den Bund Deutscher Radfahrer am ersten Wettkampftag der Bahn-Weltmeisterschaften im polnischen Pruszkow: Die vierfache Junioren-Weltmeisterin Lea-Sophie Friedrich (Dassow), die in Polen ihr Debut in der Eliteklasse gibt, kollidierte am Nachmittag im Training mit einem kanadischen Rennfahrer, der auf die Deutsche auffuhr und ihr bei der Kollission die Sattelstütze abriss. Friedrich erlitt zum Glück nur leichte Schürfwunden und wird wie geplant starten können.

Heute Abend fallen in Pruszkow die ersten Entscheidungen, u.a. im Teamsprint der Männer und Frauen. Bei den Männern startet das deutsche Trio Timo Bichler, Stefan Bötticher und Maximilan Dörnbach, bei den Frauen gehen Weltmeisterin Miriam Welte und Emma Hinze an den Start.

22.02.2019
Bahn-WM: Wichtige Prüfung auf dem Weg nach Tokio

Mit einem 24-köpfigen Kader nimmt der BDR die Bahn-Weltmeisterschaften in Pruszkow (27. Februar bis 3. März) in Angriff. Gleichzeitig sind die Titelkämpfe Abschluss der ersten Hälfte der Olympia-Qualifikation. In 16 der 20 Wettbewerbe ist die Mannschaft vertreten und will den zweiten Platz in der Nationenwertung 2018 in Apeldoorn (4/-/2) verteidigen. Die ersten Entscheidungen fallen am Mittwoch im Teamsprint.

12.02.2019
24 Athletinnen und Athleten sind bereit für Titelkämpfe in Pruszkow

Der Bund Deutscher Radfahrer gibt heute sein Aufgebot für die Bahn-Weltmeisterschaften in Pruszkow (Polen) bekannt, die vom 27. Februar bis 3. März 2019 stattfinden.

25.01.2019
Auftakt beim Bahn-Weltcup in Hongkong

Beim Bahn-Weltcup in Hongkong hat es die erste Medaille für den Bund Deutscher Radfahrer gegeben. In der Mannschaftsverfolgung der Frauen fuhr das deutsche Quartett auf den Silberrang.

16.01.2019
Diese Woche Wettkämpfe in Neuseeland

Die Weltcup-Saison auf der Bahn biegt auf ihre Zielgerade ein. Nach den vier Stationen in Paris, Milton, Berlin und London folgen mit Cambridge (Neuseeland, 18. bis 20. Januar) und Hongkong (25. bis 27. Januar) noch zwei Wettbewerbe in Übersee.

23.12.2018
Letzte Titelkämpfe des Jahres in Frankfurt/Oder entschieden

Der Cottbuser Roger Kluge hat in der Nacht zum Sonntag zum zweiten Mal nach 2015 die deutsche Meisterschaft im Omnium gewonnen. Der amtierende Weltmeister im Madison setzte sich nach dem Vierkampf aus Scratch, Temporunden, Ausscheidungs- und Punktefahren überlegen mit 133 Punkten vor dem Berliner Moritz Malcharek (121/LKT Team Brandenburg) durch. Platz drei belegte vor 900 Zuschauern in der Oderlandhalle von Frankfurt (Oder) Verfolgungs-Europameister Domenic Weinstein (Villingen/111 Punkte/Heizomat rad-net).

16.12.2018
Cottbuserin beim Weltcup in London erfolgreich - BDR holt drei Medaillen

Bei Emma Hinze läuft es rund: Die Cottbuserin gewann beim Bahn-Weltcup in London bereits ihre sechste Silbermedaille in der laufenden Weltcup-Saison.

02.12.2018
Gold für Joachim Eilers - Hinze und Welte holen je zweimal Silber

Der Bund Deutscher Radfahrer hat beim Bahn-Weltcup  in Berlin einmal Gold-, dreimal  Silber – und zweimal Bronze gewonnen. „Wir können mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein, auch wenn es bis zur Weltmeisterschaft im Frühjahr in Polen noch einiges zu tun gibt“, zog BDR-Sportdirektor Patrick Moster ein erstes Fazit. Fünf der sechs Medaillen gingen an den Kurzzeitbereich, eine wurde in der Ausdauerdisziplin Madison gewonnen.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org