Bahnrennsport

Pressemitteilung vom 13.12.2019

Platz vier für den Vierer

Der deutsche Männer-Vierer hat am Freitag beim Weltcup in Brisbane den vierten Platz in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung belegt. Felix Groß (Leipzig), Leon Rohde (Wedel), Domenic Weinstein (Villingen) und Theo Reinhardt (Berlin) unterlagen im Finale um die Bronzemedaille in 3:54,497 Minuten gegen die Schweiz (3:50,495).

Der deutsche Männer-Vierer hat am Freitag beim Weltcup in Brisbane den vierten Platz in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung belegt. Felix Groß (Leipzig), Leon Rohde (Wedel), Domenic Weinstein (Villingen) und Theo Reinhardt (Berlin) unterlagen im Finale um die Bronzemedaille in 3:54,497 Minuten gegen die Schweiz (3:50,495).

Pressemitteilung vom 01.12.2019

Madison-Gold zum Abschluss

Die Madison-Doppel-Weltmeister Theo Reinhardt und Roger Kluge haben am Schlusstag beim Bahnradsport-Weltcup in Hongkong überlegen das Zweier-Mannschaftsfahren gewonnen. Die Berliner erkämpften als einzige Mannschaft einen Rundengewinn und siegten mit 52 Punkten vor Neuseeland (38 Punkte) und Großbritannien (33).

Die Madison-Doppel-Weltmeister Theo Reinhardt und Roger Kluge haben am Schlusstag beim Bahnradsport-Weltcup in Hongkong überlegen das Zweier-Mannschaftsfahren gewonnen. Die Berliner erkämpften als einzige Mannschaft einen Rundengewinn und siegten mit 52 Punkten vor Neuseeland (38 Punkte) und Großbritannien (33).

Pressemitteilung vom 30.11.2019

Zweimal Silber durch Hinze und Kluge

Zwei zweite Plätze gab es am zweiten Tag beim Bahn-Weltcup in Hongkong. Emma Hinze gewann Silber im Sprint, Roger Kluge fuhr  im Omnium ebenfalls auf Rang zwei.

Zwei zweite Plätze gab es am zweiten Tag beim Bahn-Weltcup in Hongkong. Emma Hinze gewann Silber im Sprint, Roger Kluge fuhr  im Omnium ebenfalls auf Rang zwei.

Pressemitteilung vom 29.11.2019

Männer-Vierer gewinnt Weltcup

Der deutsche Männer-Vierer hat erstmals seit 2004 wieder einen Weltcup in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung gewonnen und einen Riesenschritt zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio gemacht. Felix Groß (Leipzig), Leon Rohde (Wedel), Domenic Weinstein (Villingen) und Theo Reinhardt (Berlin) siegten am Freitag in Hongkong im Finale in 3:51,984 Minuten gegen Neuseeland (3:52,655). In der ersten Runde hatte das Quartett von Bundestrainer Sven Meyer zudem zum dritten Mal in dieser Saison den deutschen Rekord um 1,387 Sekunden auf 3:51,298 Minuten verbessert.

Der deutsche Männer-Vierer hat erstmals seit 2004 wieder einen Weltcup in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung gewonnen und einen Riesenschritt zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio gemacht. Felix Groß (Leipzig), Leon Rohde (Wedel), Domenic Weinstein (Villingen) und Theo Reinhardt (Berlin) siegten am Freitag in Hongkong im Finale in 3:51,984 Minuten gegen Neuseeland (3:52,655). In der ersten Runde hatte das Quartett von Bundestrainer Sven Meyer zudem zum dritten Mal in dieser Saison den deutschen Rekord um 1,387 Sekunden auf 3:51,298 Minuten verbessert.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org