Bahnrennsport

Pressemitteilung vom 03.08.2019

"Finals" fest etablieren

Erfolgreiche Titelverteidigungen wie der erneute Sieg von Maximilian Dörnbach in der Königsdisziplin Sprint, neue junge Meister wie Lea-Sophie Friedrich, die bei ihrer ersten Elite-DM zwei Goldmedaillen gewann,  oder neue persönliche Bestleistungen wie von Franziska Brauße in der Einerverfolgung, dazu viele starke Leistungen in den Nachwuchsklassen. Die deutschen Bahnmeisterschaften waren facettenreich und brachten auch für die Bundestrainer und den Sportdirektor des BDR weitere Erkenntnisse. 

 

Erfolgreiche Titelverteidigungen wie der erneute Sieg von Maximilian Dörnbach in der Königsdisziplin Sprint, neue junge Meister wie Lea-Sophie Friedrich, die bei ihrer ersten Elite-DM zwei Goldmedaillen gewann,  oder neue persönliche Bestleistungen wie von Franziska Brauße in der Einerverfolgung, dazu viele starke Leistungen in den Nachwuchsklassen. Die deutschen Bahnmeisterschaften waren facettenreich und brachten auch für die Bundestrainer und den Sportdirektor des BDR weitere Erkenntnisse. 

 

Pressemitteilung vom 03.08.2019

Dörnbach verteidigt Sprinter-Titel

Am vorletzten Tag der deutschen Bahnmeisterschaften in Berlin gewann die erst 19-Jährige Lea-Sophie Friedrich im Keirin ihren ersten Einzeltitel in der Eliteklasse; Franziska Brauße setzte sich mit persönlicher Bestzeit in der Einerverfolgung durch, Maximilian Beyer holte sich überlegen den Titel im Scratch und Maximilian Dörnbach ist wieder Sprinterkönig.

Am vorletzten Tag der deutschen Bahnmeisterschaften in Berlin gewann die erst 19-Jährige Lea-Sophie Friedrich im Keirin ihren ersten Einzeltitel in der Eliteklasse; Franziska Brauße setzte sich mit persönlicher Bestzeit in der Einerverfolgung durch, Maximilian Beyer holte sich überlegen den Titel im Scratch und Maximilian Dörnbach ist wieder Sprinterkönig.

Pressemitteilung vom 02.08.2019

Favoritensiege im Madison und Teamsprint

Am dritten Wettkampftag der Deutschen Bahnmeisterschaften in Berlin wurden vier Titel in der Eliteklasse vergeben: Im Teamsprint der Frauen setzten sich Miriam Welte und Emma Hinze durch; bei den Männern siegte das Team Erdgas in der Besetzung Maximilian Dörnbach, Maximilian Levy, Max Jurczyk und Nik Schröder. Im Madison spielte Weltmeister Theo Reinhardt seine ganze Routine aus und holte an der Seite seines Vereinskollegen Maximilian Beyer den Titel. Bei den Frauen siegten Lea Lin Teutenberg und Franziska Brauße (WNT Rotor Cycling).

Am dritten Wettkampftag der Deutschen Bahnmeisterschaften in Berlin wurden vier Titel in der Eliteklasse vergeben: Im Teamsprint der Frauen setzten sich Miriam Welte und Emma Hinze durch; bei den Männern siegte das Team Erdgas in der Besetzung Maximilian Dörnbach, Maximilian Levy, Max Jurczyk und Nik Schröder. Im Madison spielte Weltmeister Theo Reinhardt seine ganze Routine aus und holte an der Seite seines Vereinskollegen Maximilian Beyer den Titel. Bei den Frauen siegten Lea Lin Teutenberg und Franziska Brauße (WNT Rotor Cycling).

Pressemitteilung vom 01.08.2019

Hinze und Jurczyk Zeitfahr-Meister

Emma Hinze  und Marc Jurczyk sind die neuen Deutschen Zeitfahrmeister 2019 auf der Bahn. Im Berliner Velodrom war die Cottbuserin knapp drei Zehntel Sekunden schneller als die Seriensiegerin Miriam Welte, die insgesamt elf Meistertitel in dieser Disziplin für sich verbuchen kann und sich diesmal mit Platz zwei begnügen musste. Dritte wurde U23-Europameisterin Lea-Sophie Friedrich. Bei den Männern besiegte Marc Jurczyk in 1:00,743 Minuten Felix Groß und Titelverteidiger Maximilian Dörnbach. 

Emma Hinze  und Marc Jurczyk sind die neuen Deutschen Zeitfahrmeister 2019 auf der Bahn. Im Berliner Velodrom war die Cottbuserin knapp drei Zehntel Sekunden schneller als die Seriensiegerin Miriam Welte, die insgesamt elf Meistertitel in dieser Disziplin für sich verbuchen kann und sich diesmal mit Platz zwei begnügen musste. Dritte wurde U23-Europameisterin Lea-Sophie Friedrich. Bei den Männern besiegte Marc Jurczyk in 1:00,743 Minuten Felix Groß und Titelverteidiger Maximilian Dörnbach. 

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org