Bahnrennsport

Pressemitteilung vom 09.11.2019

Frauen-Vierer jubelt auch in Glasgow

Der deutsche Vierer der Frauen ist in dieser Saison auf zweite Plätze abonniert. Nach Silber bei den Europameisterschaften in Apeldoorn Mitte Oktober und Rang zwei vor einer Woche beim Weltcup in Minsk belegte das Quartett von Bundestrainer André Korff auch am Freitagabend bei der zweiten Weltcup-Station des Winters in Glasgow Platz zwei in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung,

Der deutsche Vierer der Frauen ist in dieser Saison auf zweite Plätze abonniert. Nach Silber bei den Europameisterschaften in Apeldoorn Mitte Oktober und Rang zwei vor einer Woche beim Weltcup in Minsk belegte das Quartett von Bundestrainer André Korff auch am Freitagabend bei der zweiten Weltcup-Station des Winters in Glasgow Platz zwei in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung,

Pressemitteilung vom 03.11.2019

Hinze siegt zum Abschluss

Emma Hinze aus Cottbus hat am Finaltag des Bahnradsport-Weltcups in Minsk den Keirin-Wettbewerb der Frauen gewonnen. „Emma ist hier nach ihrem krankheitsbedingten Ausstieg bei der EM vor zwei Wochen sehr, sehr stark gefahren“, lobte Bundestrainer Detlef Uibel seine junge Sportlerin.

Emma Hinze aus Cottbus hat am Finaltag des Bahnradsport-Weltcups in Minsk den Keirin-Wettbewerb der Frauen gewonnen. „Emma ist hier nach ihrem krankheitsbedingten Ausstieg bei der EM vor zwei Wochen sehr, sehr stark gefahren“, lobte Bundestrainer Detlef Uibel seine junge Sportlerin.

Pressemitteilung vom 02.11.2019

Einmal Bronze in Minsk

Emma Hinze  hat beim Bahn-Weltcup in Minsk (Weißrussland) im Sprint den dritten Platz belegt.

Emma Hinze  hat beim Bahn-Weltcup in Minsk (Weißrussland) im Sprint den dritten Platz belegt.

Pressemitteilung vom 01.11.2019

Frauen-Vierer weiter in der Erfolgsspur

Der deutsche Frauen-Vierer fährt weiter in der Erfolgsspur und hat nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft vor zwei Wochen in Apeldoorn zum Weltcup-Auftakt in Minsk erneut den zweiten Platz belegt. Im Finale steigerten  Franziska Brauße (Öschelbronn), Lisa Klein (Erfurt), Lisa Brennauer (Durach) und Gudrun Stock (München) den deutschen Rekord zum dritten Mal in dieser Saison auf 4:14,836 Minuten, mussten sich aber im Finale dem Quartett aus den USA um Zeitfahr-Weltmeisterin Chloe Dygert in 4:13,762 Minuten beugen.

Der deutsche Frauen-Vierer fährt weiter in der Erfolgsspur und hat nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der Europameisterschaft vor zwei Wochen in Apeldoorn zum Weltcup-Auftakt in Minsk erneut den zweiten Platz belegt. Im Finale steigerten  Franziska Brauße (Öschelbronn), Lisa Klein (Erfurt), Lisa Brennauer (Durach) und Gudrun Stock (München) den deutschen Rekord zum dritten Mal in dieser Saison auf 4:14,836 Minuten, mussten sich aber im Finale dem Quartett aus den USA um Zeitfahr-Weltmeisterin Chloe Dygert in 4:13,762 Minuten beugen.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org