Bahnrennsport

Der Goldrausch geht weiter

Die Medaillenjagd geht weiter: Der Bund Deutscher Radfahrer feierte auch am zweiten Tag der Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk zwei Medaillen, holte Gold und Silber und erhöhte seine Medaillenausbeute auf insgesamt vier.

Die Medaillenjagd geht weiter: Der Bund Deutscher Radfahrer feierte auch am zweiten Tag der Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk zwei Medaillen, holte Gold und Silber und erhöhte seine Medaillenausbeute auf insgesamt vier.

Welte und Vogel im Goldrausch

Die Olympiasiegerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte haben ihren Weltmeistertitel im Teamsprint der Frauen bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk (Weißrussland) erfolgreich verteidigt. Im Finale setzten sie sich gegen die Chinesinnen Jinjie Gong und Shuang Guo mit drei Hundertstelsekunden durch und brachten mit ihrem lautstarken Jubel die Arena zum Beben. Die Stimmung im Lager des BDR war unbeschreiblich.

Die Olympiasiegerinnen Kristina Vogel und Miriam Welte haben ihren Weltmeistertitel im Teamsprint der Frauen bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Minsk (Weißrussland) erfolgreich verteidigt. Im Finale setzten sie sich gegen die Chinesinnen Jinjie Gong und Shuang Guo mit drei Hundertstelsekunden durch und brachten mit ihrem lautstarken Jubel die Arena zum Beben. Die Stimmung im Lager des BDR war unbeschreiblich.

Welte/Vogel im Finale

Die Olympiasiegerinnen von London fuhren am ersten tag der Wettkämpfe in der Qualifikation in 33,150 Sekunden die schnellste Zeit, waren eine Hundertstel schneller als das Duo aus China und werden gegen die Asiatinnen in wenigen Stunden das Finale bestreiten.

"Neue Sprinter durchsetzen"

Minsk ist wolkenverhangen. Die Temperaturen liegen derzeit bei minus fünf Grad. Kein Wetter, um Rad zu fahren. Die deutschen Bahn-Asse tuns trotzdem und gehen ab heute bei den Weltmeisterschaften in Weißrussland auf Medaillenjagd. Bundestrainer Detlef Uibel erzählt, welche Chancen die deutschen Sprinter bei den Titelkämpfen haben:

Minsk ist wolkenverhangen. Die Temperaturen liegen derzeit bei minus fünf Grad. Kein Wetter, um Rad zu fahren. Die deutschen Bahn-Asse tuns trotzdem und gehen ab heute bei den Weltmeisterschaften in Weißrussland auf Medaillenjagd. Bundestrainer Detlef Uibel erzählt, welche Chancen die deutschen Sprinter bei den Titelkämpfen haben:

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org