Personalie

Pressemitteilung vom 27.12.2018

Rolf Wolfshohl feiert 80. Geburtstag

Rolf Wolfshohl, erfolgreicher Straßen-und Querfeldeinprofi der 60-er Jahre, feiert am 27. Dezember seinen 80. Geburtstag, zu dem der Bund Deutscher Radfahrer herzliche Glückwünsche entsendet.

Rolf Wolfshohl, erfolgreicher Straßen-und Querfeldeinprofi der 60-er Jahre, feiert am 27. Dezember seinen 80. Geburtstag, zu dem der Bund Deutscher Radfahrer herzliche Glückwünsche entsendet.

Pressemitteilung vom 16.12.2018

Detlef Uibel ist Trainer des Jahres

Detlef Uibels Trainingserfolge sind beinahe einzigartig: Der Lausitzer ist seit 1996 Cheftrainer für den Kurzzeitbereich im Bund Deutscher Radfahrer und damit verantwortlich für drei Olympiasiege, 29 Weltmeistertitel und insgesamt über 70 WM-Medaillen. Am Sonntag wurde er vom Deutschen Olympischen Sportbund für seine Lebensleistung im Rahmen der Ehrung der „Sportler des Jahres“ in Baden-Baden ausgezeichnet. Die Laudatio hielt einer seiner erfolgreichsten Fahrer, Maximilian Levy (Cottbus).

Detlef Uibels Trainingserfolge sind beinahe einzigartig: Der Lausitzer ist seit 1996 Cheftrainer für den Kurzzeitbereich im Bund Deutscher Radfahrer und damit verantwortlich für drei Olympiasiege, 29 Weltmeistertitel und insgesamt über 70 WM-Medaillen. Am Sonntag wurde er vom Deutschen Olympischen Sportbund für seine Lebensleistung im Rahmen der Ehrung der „Sportler des Jahres“ in Baden-Baden ausgezeichnet. Die Laudatio hielt einer seiner erfolgreichsten Fahrer, Maximilian Levy (Cottbus).

Pressemitteilung vom 27.11.2018

Vogel und Schachmann Radsportler des Jahres 2018

Zum 48. Mal haben die Leser des BDR-Medienpartners RadSport entschieden: Die „Radsportler des Jahres 2018“  heißen Kristina Vogel und Maximilian Schachmann.

Zum 48. Mal haben die Leser des BDR-Medienpartners RadSport entschieden: Die „Radsportler des Jahres 2018“  heißen Kristina Vogel und Maximilian Schachmann.

Pressemitteilung vom 22.11.2018

Korff auf dem Weg der Besserung

BDR-Bundestrainer André Korff hat einen Herzinfarkt erlitten. Der 45-Jährige befindet sich aber bereits wieder auf dem Wege der Besserung und absolviert eine Reha-Maßnahme in der Nähe seines Wohnortes. „Die Behandlung war erfolgreich, und mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich denke, dass ich Anfang des kommenden Jahres wieder als Trainer arbeiten werde“, ist der 45-Jährige zuversichtlich.  Korff wird derzeit von Honorartrainer Horst Strunk vertreten, der sich eng mit den Bundestrainern Sven Meyer (Männer Ausdauer) und Dr. Peter Müller (Leistungsdiagnostik) abstimmt.

BDR-Bundestrainer André Korff hat einen Herzinfarkt erlitten. Der 45-Jährige befindet sich aber bereits wieder auf dem Wege der Besserung und absolviert eine Reha-Maßnahme in der Nähe seines Wohnortes. „Die Behandlung war erfolgreich, und mir geht es den Umständen entsprechend gut. Ich denke, dass ich Anfang des kommenden Jahres wieder als Trainer arbeiten werde“, ist der 45-Jährige zuversichtlich.  Korff wird derzeit von Honorartrainer Horst Strunk vertreten, der sich eng mit den Bundestrainern Sven Meyer (Männer Ausdauer) und Dr. Peter Müller (Leistungsdiagnostik) abstimmt.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org