Sportpolitik

Pressemitteilung vom 19.11.2020

Schnelle Hilfe in der Not

Der Bund Deutscher Radfahrer hat eine Stiftung gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, verunglückte Radsportlerinnen und Radsportler des BDR zu unterstützen. Sie baut auf der Wolfgang-Oehme-Radsport-Stiftung auf, die der frühere Bahn-Bundestrainer Wolfgang Oehme (Frankfurt) bereits 2013 gegründet hat, soll aber künftig bundesweit operieren. Oehmes Stiftung war nur im Bundesland Hessen aktiv.

Der Bund Deutscher Radfahrer hat eine Stiftung gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, verunglückte Radsportlerinnen und Radsportler des BDR zu unterstützen. Sie baut auf der Wolfgang-Oehme-Radsport-Stiftung auf, die der frühere Bahn-Bundestrainer Wolfgang Oehme (Frankfurt) bereits 2013 gegründet hat, soll aber künftig bundesweit operieren. Oehmes Stiftung war nur im Bundesland Hessen aktiv.

Pressemitteilung vom 23.08.2020

Corona-Tests am Sachsenring

Die deutschen Straßenmeisterschaften auf dem Sachsenring finden heute unter strengsten Hygienevorschriften statt. Alle Sportler und Betreuer, sowie das Wettkampfgericht und einige Organisations-Mitglieder wurden am Vortag der Titelkämpfe auf Corona getestet. Alle Ergebnisse waren negativ.

Die deutschen Straßenmeisterschaften auf dem Sachsenring finden heute unter strengsten Hygienevorschriften statt. Alle Sportler und Betreuer, sowie das Wettkampfgericht und einige Organisations-Mitglieder wurden am Vortag der Titelkämpfe auf Corona getestet. Alle Ergebnisse waren negativ.

Pressemitteilung vom 03.06.2020

Plan B in der Schublade

Die Fußball-Bundesliga rollt wieder, in Düsseldorf spielte Timo Boll gegen den Schweden Kristian Karlsson Tischtennis und in Paris überlegt man, die French Open wieder vor Publikum auszurichten. Der Sport nimmt in der Corona-Krise langsam wieder Fahrt auf. Auch die Räder sollen sich wieder drehen, jedenfalls wünscht sich das der Bund Deutscher Radfahrer, und war froh, dass seine Kader-Athleten bereits am Pfingstsonntag auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal einen ersten Wettkampf bestreiten konnten.

Die Fußball-Bundesliga rollt wieder, in Düsseldorf spielte Timo Boll gegen den Schweden Kristian Karlsson Tischtennis und in Paris überlegt man, die French Open wieder vor Publikum auszurichten. Der Sport nimmt in der Corona-Krise langsam wieder Fahrt auf. Auch die Räder sollen sich wieder drehen, jedenfalls wünscht sich das der Bund Deutscher Radfahrer, und war froh, dass seine Kader-Athleten bereits am Pfingstsonntag auf dem Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal einen ersten Wettkampf bestreiten konnten.

Pressemitteilung vom 19.05.2020

Nachwuchsarbeit in der Corona-Krise

Jan Schlichenmaier (33), bis März 2020 Stellvertretender Bundesjugendleiter, übernahm nach dem Rücktritt von Klaus Markl kommissarisch den Vorsitz der Radsportjugend im BDR. Der Meister der Feinmechanik ist ledig und lebt in Auenwald bei Backnang.  Im Weltradsportverband UCI arbeitet Schlichenmaier auch als Kommissär im Bereich Mountainbike.

Jan Schlichenmaier (33), bis März 2020 Stellvertretender Bundesjugendleiter, übernahm nach dem Rücktritt von Klaus Markl kommissarisch den Vorsitz der Radsportjugend im BDR. Der Meister der Feinmechanik ist ledig und lebt in Auenwald bei Backnang.  Im Weltradsportverband UCI arbeitet Schlichenmaier auch als Kommissär im Bereich Mountainbike.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org