Sportpolitik

Pressemitteilung vom 14.05.2020

"Corona Krise wird einiges verändern"

Erik Weispfennig (50), ehemaliger Radprofi und im Jahr 2000 Weltmeister im Madison, arbeitete nach seiner aktiven Laufbahn als Sportlicher Leiter beim Team Sparkasse (später Team Nutrixxion) sowie Veranstalter der „Sixdaysnight“ in Oberhausen/Baden. Seit 2011 ist er Technischer Delegierter des Weltradsportverbandes UCI, seit  2012 als Sportlicher Leiter des Bremer Sechstagerennens tätig. Im April 2019 wurde Erik Weispfennig zum Vize-Präsidenten im Bund Deutscher Radfahrer, zuständig für den Bereich Vertragssport, gewählt. Der gebürtige Iserlohner lebt mit seiner Familie in Waghäusel. 

 

Erik Weispfennig (50), ehemaliger Radprofi und im Jahr 2000 Weltmeister im Madison, arbeitete nach seiner aktiven Laufbahn als Sportlicher Leiter beim Team Sparkasse (später Team Nutrixxion) sowie Veranstalter der „Sixdaysnight“ in Oberhausen/Baden. Seit 2011 ist er Technischer Delegierter des Weltradsportverbandes UCI, seit  2012 als Sportlicher Leiter des Bremer Sechstagerennens tätig. Im April 2019 wurde Erik Weispfennig zum Vize-Präsidenten im Bund Deutscher Radfahrer, zuständig für den Bereich Vertragssport, gewählt. Der gebürtige Iserlohner lebt mit seiner Familie in Waghäusel. 

 

Pressemitteilung vom 20.04.2020

"Rückkehr nur stufenweise"

Der Sportbetrieb steht weltweit still. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den BDR und seine Athleten. Wie der deutsche Verband mit der Corona-Krise umgeht, darüber gibt BDR-Sportdirektor Patrick Moster Auskunft.

Der Sportbetrieb steht weltweit still. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den BDR und seine Athleten. Wie der deutsche Verband mit der Corona-Krise umgeht, darüber gibt BDR-Sportdirektor Patrick Moster Auskunft.

Pressemitteilung vom 16.04.2020

Verbot von Großveranstaltungen

Das Präsidium des Bund Deutscher Radfahrer hat sich heute mit den gestern von der Bundesregierung und den Bundesländern gefassten Beschlüssen hinsichtlich der Beschränkungen des öffentlichen Lebens befasst.

Das Präsidium des Bund Deutscher Radfahrer hat sich heute mit den gestern von der Bundesregierung und den Bundesländern gefassten Beschlüssen hinsichtlich der Beschränkungen des öffentlichen Lebens befasst.

Pressemitteilung vom 09.04.2020

NADA veröffentlicht 4-Jahres-Sperre von Helen Grobert

Die Nada hat am 8. April 2020 auf Ihrer Internetseite die Sperre von 4 Jahren für Helen Grobert wegen Verstoß gegen Anti-Doping Bestimmungen veröffentlicht. Die Sperre beginnt unter Anrechnung der vorläufigen Suspendierung rückwirkend zum 24. März 2018 und endet am 23. März 2022. Das Urteil ist  noch nicht rechtskräftig.

Die Nada hat am 8. April 2020 auf Ihrer Internetseite die Sperre von 4 Jahren für Helen Grobert wegen Verstoß gegen Anti-Doping Bestimmungen veröffentlicht. Die Sperre beginnt unter Anrechnung der vorläufigen Suspendierung rückwirkend zum 24. März 2018 und endet am 23. März 2022. Das Urteil ist  noch nicht rechtskräftig.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org