Straße

Pressemitteilung vom 25.09.2020

Gute Vorstellung der deutschen Zeitfahrer

Jasha Sütterlin (Freiburg/Sunweb) und Maximilian Walscheid (Neuwied/NTT pro Cycling) haben bei den Zeitfahr-Weltmeisterschaften der Männer eine gute Vorstellung geboten und die Plätze 16 und 19 belegt. Neuer Weltmeister wurde der Italiener Filippo Ganna vor Wout van Aert aus Belgien und dem Schweizer Stefan Küng.

Jasha Sütterlin (Freiburg/Sunweb) und Maximilian Walscheid (Neuwied/NTT pro Cycling) haben bei den Zeitfahr-Weltmeisterschaften der Männer eine gute Vorstellung geboten und die Plätze 16 und 19 belegt. Neuer Weltmeister wurde der Italiener Filippo Ganna vor Wout van Aert aus Belgien und dem Schweizer Stefan Küng.

Pressemitteilung vom 24.09.2020

Starke Brennauer auf Platz vier

Lisa Brennauer (Durach) belegte zum Auftakt der Straßen-Weltmeisterschaften im Einzelzeitfahren einen hervorragenden vierten Platz. Mieke Kröger aus Bielefeld rundete als Achte das tolle Ergebnis der deutschen Starterinnen ab. Neue Weltmeisterin wurde die Niederländerin Anna van der Breggen, die die 31,7 km lange Strecke in der Bestzeit von 40:20,14 Minuten zurücklegte. Titelverteidigerin Chloe Dygert aus den USA fuhr auf Goldkurs, als sie wenige Kilometer vor dem Ziel die Kontrolle über ihr Rad verlor, über eine Leitplanke stürzte und ausschied.

Lisa Brennauer (Durach) belegte zum Auftakt der Straßen-Weltmeisterschaften im Einzelzeitfahren einen hervorragenden vierten Platz. Mieke Kröger aus Bielefeld rundete als Achte das tolle Ergebnis der deutschen Starterinnen ab. Neue Weltmeisterin wurde die Niederländerin Anna van der Breggen, die die 31,7 km lange Strecke in der Bestzeit von 40:20,14 Minuten zurücklegte. Titelverteidigerin Chloe Dygert aus den USA fuhr auf Goldkurs, als sie wenige Kilometer vor dem Ziel die Kontrolle über ihr Rad verlor, über eine Leitplanke stürzte und ausschied.

Pressemitteilung vom 20.09.2020

Neue Bergmeister gekürt

Gudrun Stock (Maxx Solar-Lindig/Frauen), Moritz Kretschy (Junioren Schwalbe Team Sachsen) und Linda Riedmann (Mangertseder-Bayern/Juniorinnen) haben die Rad-Bundesliga beim Sauerländer Bergpreis in Wenholthausen gewonnen und sich damit auch zu den Deutschen Meistern am Berg 2020 gekürt. Bei den Männern, die nur ein Bundesliga-Wertungsrennen austrugen, siegte Christian Koch (Lotto-Kern Haus).

Gudrun Stock (Maxx Solar-Lindig/Frauen), Moritz Kretschy (Junioren Schwalbe Team Sachsen) und Linda Riedmann (Mangertseder-Bayern/Juniorinnen) haben die Rad-Bundesliga beim Sauerländer Bergpreis in Wenholthausen gewonnen und sich damit auch zu den Deutschen Meistern am Berg 2020 gekürt. Bei den Männern, die nur ein Bundesliga-Wertungsrennen austrugen, siegte Christian Koch (Lotto-Kern Haus).

Pressemitteilung vom 16.09.2020

WM-Team nominiert

Der Bund Deutscher Radfahrer gibt heute sein Aufgebot für die Straßen-Weltmeisterschaften in Imola/Italien vom 24. bis 27. September 2020 bekannt. Es gibt insgesamt vier Disziplinen: Die Eliteklasse der Männer und Frauen bestreiten jeweils ein Einzelzeitfahren über 32 km (Frauen am Donnerstag, Männer am Freitag), und ein Straßenrennen (Frauen am Samstag, Männer am Sonntag). Ein Teamzeitfahren und Rennen der Nachwuchsklassen gibt es nicht.

Der Bund Deutscher Radfahrer gibt heute sein Aufgebot für die Straßen-Weltmeisterschaften in Imola/Italien vom 24. bis 27. September 2020 bekannt. Es gibt insgesamt vier Disziplinen: Die Eliteklasse der Männer und Frauen bestreiten jeweils ein Einzelzeitfahren über 32 km (Frauen am Donnerstag, Männer am Freitag), und ein Straßenrennen (Frauen am Samstag, Männer am Sonntag). Ein Teamzeitfahren und Rennen der Nachwuchsklassen gibt es nicht.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org