Straße

Pressemitteilung vom 26.09.2019

Die deutschen Profis sind zuversichtlich

Die deutsche Mannschaft geht nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Maximilian Schachmann ohne klaren Kapitän ins Rennen. Und genau das ist ihre Stärke, weil sie dadurch schwer auszurechnen ist. Sollte es doch zu einem Sprintfinale kommen, ist Pascal Ackermann  die klare Nummer 1.

Die deutsche Mannschaft geht nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Maximilian Schachmann ohne klaren Kapitän ins Rennen. Und genau das ist ihre Stärke, weil sie dadurch schwer auszurechnen ist. Sollte es doch zu einem Sprintfinale kommen, ist Pascal Ackermann  die klare Nummer 1.

Pressemitteilung vom 25.09.2019

Tony Martin fährt auf Platz neun

Tony Martin (Eschborn) und Nils Politt (Hürth) haben im Einzelzeitfahren der Elite Männer in Harrogate die Plätze neun und 22 belegt. Alter und neuer Weltmeister ist Rohan Dennis aus Australien, der die 54 km lange Strecke in 1:05:05 Stunden zurücklegte und mehr als eine Minute schneller war als Remco Evenepoel aus Belgien; der Italiener Filippo Ganna lag als Dritter 1:55 Min. zurück.

Tony Martin (Eschborn) und Nils Politt (Hürth) haben im Einzelzeitfahren der Elite Männer in Harrogate die Plätze neun und 22 belegt. Alter und neuer Weltmeister ist Rohan Dennis aus Australien, der die 54 km lange Strecke in 1:05:05 Stunden zurücklegte und mehr als eine Minute schneller war als Remco Evenepoel aus Belgien; der Italiener Filippo Ganna lag als Dritter 1:55 Min. zurück.

Pressemitteilung vom 24.09.2019

Platz fünf und zehn bei den Frauen

Lisa Klein und Lisa Brennauer haben bei den Weltmeisterschaften in Yorkshire ein glänzendes Zeitfahren hingelegt. Klein beendete den 30,3 km langen Kampf gegen die Uhr, der von viel Regen begleitet war,  auf Platz fünf, Lisa Brennauer wurde Zehnte. Am überlegenen Sieg der US-Amerikanerin  Chloe Dygart konnten Beide nicht kratzen. Silber und Bronze gingen an die Niederländerinnen Anna Van der Breggen und Titelverteidigerin Annemiek van Vleuten.

Lisa Klein und Lisa Brennauer haben bei den Weltmeisterschaften in Yorkshire ein glänzendes Zeitfahren hingelegt. Klein beendete den 30,3 km langen Kampf gegen die Uhr, der von viel Regen begleitet war,  auf Platz fünf, Lisa Brennauer wurde Zehnte. Am überlegenen Sieg der US-Amerikanerin  Chloe Dygart konnten Beide nicht kratzen. Silber und Bronze gingen an die Niederländerinnen Anna Van der Breggen und Titelverteidigerin Annemiek van Vleuten.

Pressemitteilung vom 24.09.2019

Deutsches Team mit Chancen

Wenn die Zeitfahr-Wettbewerbe  am Mittwoch mit der Entscheidung in der Eliteklasse der Männer beendet werden, beginnen am Donnerstag die Straßenrennen. Die Aussichten der deutschen Fahrerinnen und Fahrer stellen wir hier vor. Stimmen zum Rennen der Elite Männer folgen in Kürze.

Wenn die Zeitfahr-Wettbewerbe  am Mittwoch mit der Entscheidung in der Eliteklasse der Männer beendet werden, beginnen am Donnerstag die Straßenrennen. Die Aussichten der deutschen Fahrerinnen und Fahrer stellen wir hier vor. Stimmen zum Rennen der Elite Männer folgen in Kürze.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org