Deutscher Meister Meisen will in die Top-Five

Pressemitteilung vom 26.01.2017

Deutscher Meister Meisen will in die Top-Five

Querfeldein: In Luxemburg werden WM-Medaillen vergeben

Am letzten Januar-Wochenende wird  der kleine Ort Bieles in Luxemburg Schauplatz der Cross-Weltmeisterschaften. Die 3 km Runde, die alle technischen Schwierigkeiten bietet, die eine WM ausmachen, wird dann zum „belgischen Hoheitsgebiet“, wenn die vielen Fans aus dem Nachbarland anreisen, um ihre Fahrer und Top-Favoriten zu beklatschen.

Titelverteidiger ist Wout van der Aert, der gegen seinen Landsmann und Europameister Toon Aerts antritt und sich auch gegen den Niederländer Mathieu van der Poel, Weltmeister 2015, erwehren muss.

Die deutschen Hoffnungen in der Eliteklasse der Männer ruhen auf Marcel Meisen, der bei der vorletzten Weltcup-Begegnung im italienischen Fiuggi hinter Weltmeister van der Aert und vor Europameister Aerts den zweiten Platz belegte. Der amtierende deutsche Crossmeister fuhr bei den letzten Weltmeisterschaften vor einem Jahr in Zolder auf den zehnten Rang und hofft in Luxemburg auf eine Platzierung unter den besten Fünf. „Das gute Abschneiden in Italien hat mir Selbstvertrauen gegeben“, blickt der Aachener optimistisch auf die Titelkämpfe am kommenden Wochenende.

Auch Philip Walsleben, der letzte deutsche Querfeldein-Weltmeister (2009 in der Klasse U23),  und   Sascha Weber könnten es unter die Top-Ten schaffen, denn  in der Eliteklasse der Männer liegen sicherlich die größten Chancen für den Bund Deutscher Radfahrer. Bei den Junioren setzt der Bund Deutscher Radfahrer auf Talent Niklas Märkl, der ebenfalls  unter die Top-Ten fahren will.


Der WM-Zeitplan
Samstag,  28. 1. 2017: 11.00 h: Junioren (Titelverteidiger:  Jens Dekker/NED)
Samstag,  28. 1.2017: 13.00 Uhr:  Frauen U23 (Titelverteidigerin: Evie Richards(GBR)
Samstag,  28. 1. 2017: 15.00 h: Frauen (Titelverteidigerin: Thalita de Jong/NED)

Sonntag,  29. 1.2017: 11.00 Uhr:  Männer U23 (Titelverteidiger: Elis Iserbyt/BEL)
Sonntag,  29. 1.2017: 15.00 Uhr: Männer Elite (Titelverteidiger Wout van der Aert/BEL)

Das BDR-Aufgebot
Männer Elite: Meisen, Marcel (Jahrgang 1989/ Team Steylearts), Walsleben Philipp (1987/Team Beobank-Corendan KT), Weber, Sascha (1988/Focus CX Elite)
Frauen Elite: Paul Stefanie (1986/RSG Hannover/NDS), 
Männer U23: Lindenau Paul (1996/RSV Germania Hamburg/HAM), Meiler Lukas (1995/TSV Ovberammergau/BAY), Möbis Maximilian (1998/BSV ADW Berlin/BER), Müller Manuel (1995/RSV Rheinstolz Wyhl/BAD)
Frauen U23: Lambracht Jessica (1995/Harvestehuder RSV/HAM), Luttuschka Larissa (1997/RK Endspurt 09 Cottbus/BRA)
Junioren: Bockelmann Luca  (2000/RRG Bremen/BRE), Märkl Lukas (2000/ RSC Linden/RLP), Märkl Niklas (1999/RSC Linden/RLP),  Westhoff-Wittwer David  (2000/RSV 1931 Gütersloh/NRW), Wollenberg Tim (2000/E-Racers Top Level Augsburg/BAY).

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org