Scharping: "Keine Generalamnestie"

Scharping: "Keine Generalamnestie"

BDR-Präsident Rudolf Scharping äußert sich zur Kritik an der UCI

BDR-Präsident Rudolf Scharping nahm heute Stellung zur öffentlich geäußerten Kritik an UCI-Präsident Pat Mc Quaid

„Es ist bekannt, dass ich nichts von personifizierter Kritik halte. Es ist aber sicherlich richtig, in der täglichen Arbeit von Sportverbänden (wie übrigens in jedem wirtschaftlichen Unternehmen auch) nach Verbesserungen zu suchen,“ sagte Scharping. Um Einfluss auszuüben, müsse man verschiedene konstruktive Vorschläge machen. Scharping hatte bereits vor Wochen in der Diskussion um die Dopingvorwürfe im Fall Armstrong erklärt, dass er von einer Generalamnestie nichts halte. Dies hatte UCI-Präsident McQuaid vorgeschlagen und war damit in die Kritik geraten. „Ich bin dafür, die Dopingsünder aus den UCI-Listen zu streichen, niemanden nachrücken zu lassen und dieses als "versautes" Jahrzehnt stehen zu lassen,“ machte Scharping deutlich.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org