Sieben Sportler nach Baku

Pressemitteilung vom 25.05.2018

Sieben Sportler nach Baku

BDR nominiert Kader für doie BMX-WM 2018

Mit sieben Sportlerinnen und Sportlern reist der Bund Deutscher Radfahrer Anfang Juni zur BMX-Weltmeisterschaft nach Baku in Azerbaidschan. Die Teilnahme im Finale lautet das erklärte Ziel von Bundestrainer Florian Ludewig.

Nach dem Ausfall von Luis Brethauer – er kuriert einen Kreuzbandriss aus – sind  die Cottbuser Liam Webster und Julian Schmidt (beide BMX Team Cottbus) für das Eliterennen der Männer qualifiziert. Schmidt hat sich in diesem Jahr bei einem Sturz eine Schultereckgelenksprengung zugezogen, soll aber ab Ende Mai wieder wettkampffähig sein.  Sollte seine Genesung doch länger dauern, rückt der Stuttgarter Stefan Heil (DJK Kolbermoor) ins Aufgebot, der sich mit zwei siebten  Plätzen beim letzten Europa-Cup in Blegny (Belgien)  für das Nationalteam empfohlen hat.  „Sein Einsatz muss belohnt werden,“ sagt Ludewig, auch wenn er die Ergebnisse des Europacups nicht überbewertet wissen will. „Die Serie war in diesem Jahr schwach besetzt.“

In Blegny konnte sich auch Juniorin Carina Endlein aus Erlangen als Siebte im Finale behaupten und wird als einzige deutsche Starterin bei der WM in Baku das Rennen der Juniorinnen bestreiten.

Bei den Frauen geht Deutschlands beste BMX-Fahrerin an den Start: Nadja Pries aus Erlangen, die seit Jahren für gute internationale Ergebnisse sorgt. Auch wenn sie sich im letzten Supercross- Weltcup in Papendahl nicht unter den besten 20 platzieren konnte, ist Ludewig vom Können der Erlangenerin überzeugt. „Nadja hat in der letzten Zeit viel Kraftaufbau betrieben. Deshalb konnte sie nicht die Top-Resultate einfahren, die man sonst von ihr gewohnt ist,“ erklärt der Bundestrainer.

Bei den Junioren fiel die Wahl auf Aron Beck (Stuttgart/RSG Zollern-Alb) Pierrick Eveno  (BMX-Team Cottbus) und Moritz Keil (RSC Weimar Ahnatal).

Erst Anfang der Woche kehrte die BMX-Nationalmannschaft von einem Trainingslager in Baku zurück, wo man ausgiebig die neue Bahn testen konnte. „Sie ist sehr speziell, mit mehr Tretpassagen als üblich“, erzählt Ludewig und nennt die Fahrerinnen und Fahrer  aus Frankreich und den Niederlanden als Top-Favoriten im Kampf um die Medaillen. Der erst 20-jährige Niek Kimmann ist der Überflieger der Saison, gewinnt ein Rennen nach dem nächsten und wird wohl auch in Baku auf dem Podest stehen.

Die Ergebnisse von Baku zählen noch nicht zur Olympia-Qualifikation für Tokio. Weshalb Ludwig dort auch gerade im Juniorenbereich jungen Fahrern eine Chance geben will, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Die Titelkämpfe in Baku beginnen am 5. Juni und enden vier Tage später am 9. Juni. Zeitpläne unter: www.uci.ch

 

Das WM-Aufgebot des BDR
 

Männer:
Liam Webster ( BMX Team Cottbus)
und Julian Schmidt (BMX Team Cottbus)
Ersatz: Stefan Heil (DJK Kolbermoor)

Junioren:
Aron Beck (Stuttgart/RSG Zollern-Alb)
Pierrick Eveno  (BMX-Team Cottbus)
Moritz Keil (RSC Weimar Ahnatal)

Frauen:
Nadja Pries (RC Erlangen)

Juniorinnen:
Carina Endlein (RC Erlangen)

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org