Straßen-EM: Schachmann Neunter im Zeitfahren

Straßen-EM: Schachmann Neunter im Zeitfahren

Bei den Straßen-Europameisterschaften im italienischen Offida hat Maximilian Schachmann im Zeitfahren der Junioren als bester Deutscher den neunten Platz belegt. Der 17-Jährige vom SC Berlin benötigte für die 25-km-Distanz 36:18 Minuten und lag damit eine knappe Minute hinter dem neuen Europameister Alberto Bettiol (Italien/35:24 Minuten). Silber gewann der Franzose Alexis Gougeard (35:26), Bronze ging an Alexsei Rybakin (Russland/35:33). Silvio Herklotz (RSV Werner Otto Berlin), wie Schachmann ebenfalls „junger Jahrgang“, wurde in 36:52 Minuten 15., der amtierende Deutsche Vizemeister im Zeitfahren Jan Dieteren (18/SSG Bensheim) belegte in 39:22 Minuten Rang 38 unter 49 Teilnehmern. „Die Leistung von Jan Dieteren hat mich schon enttäuscht“, sagte Bundestrainer Wolfgang Ruser nach der Hitzeschlacht von Offida. „Mit den jungen Jahrgängen können wir aber zufrieden sein, auch wenn ich insgeheim von Silvio Herklotz mehr erwartet hatte“, so Ruser. Der Berliner hatte in diesem Jahr das Zeitfahren der tschechischen Friedensfahrt gewonnen, die zum Nationencup des Weltverbandes UCI zählt. Wegen der extremen Temperaturen von 40 Grad, die für die nächsten Tage weiter angekündigt sind, wurde auch das Straßenrennen der Junioren vorzeitig gekürzt. Wie die Frauen U23 müssen die Junioren am Samstag (Start: 14.00 Uhr) nun acht Runden (110,4 km) absolvieren.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org