Teamsprinter rasen zu Bronze

Teamsprinter rasen zu Bronze

Juniorinnen verpassen Medaille nur knapp

Zum Auftakt der Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren in Glasgow haben die Teamsprinter Bronze im Sir Chris Hoy Velodrom geholt. Im kleinen Finale um Platz drei besiegten Maximilian Dörnbach (RSV Pfeil Wingerode), Jan May (RV Edelweiß Kandel) und Patryk Rahn (RSC Cottbus) das Team aus Neuseeland mit einer Zeit von 45,581 Sekunden.

Den Titel holte sich Australien (45,639) vor Russland (45,714). Das BDR-Trio hatte in der Qualifikation Pech mit einem Fehlstart. Deshalb ging Patryk Rahn beim zweiten Versuch auf Sicherheit - für den Einzug ins Finale fehlten zwei Tausendstel Sekunden. "Wir sind aber sehr zufrieden. Die Jungs haben gezeigt, dass sie schnelle Zeiten fahren können", erklärte BDR-Vizepräsident Günter Schabel. Im Teamsprint der Juniorinnen belegten Doreen Heinz (RSC Cottbus) und Lisa Klein (RV Edelweiß Kandel) Platz vier hinter Korea. Auch hier ging Gold nach Australien und Silber nach Russland. "Auch dieses Ergebnis geht vollkommen in Ordnung", so Schabel.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org