Weltelite der Biker in Albstadt

Pressemitteilung vom 15.05.2018

Weltelite der Biker in Albstadt

Mountainbike-Weltcup startet in seine sechste Auflage

Mit der Premiere des Short Track-Race wird die sechste Auflage des Mercedes-Benz UCI Mountainbike Weltcup in Albstadt eröffnet. Ein Wochenende voll gepackt mit Spannung und Unterhaltung, ein erlebbares Stück Mountainbike-Kultur, getragen von rund 500 Helfern.

Los geht es für die Elitefahrer am Freitag mit dem ersten Short Track-Weltcup der MTB-Geschichte. „Ich freue mich wahnsinnig drauf“, sagt MTB-Nationalfahrer Manuel Fumic auf der Pressekonferenz zum Weltcup. „Niemand weiß wie es läuft, aber es wird ganz sicher taktisch, spannend und weil es so kurz ist, richtig knackig.“ 

Die Premiere auf dem 1,1 Kilometer langen Rundkurs mit den 40 besten Damen und 40 besten Herren wird mit großer Spannung erwartet. Das gilt gleichermaßen für die Cross-Country-Rennen die U23 Herren am Samstag, sowie U23 Damen, Elite Damen und Elite Herren am Sonntag. Der Hexenkessel im Bullentäle wird ein weiteres Mal zum Brodeln kommen.

Der vier Kilometer lange Kurs, das betont Manuel Fumic, sei auch technisch gar nicht so einfach, wie oft gesagt werde. „Im Training, klar, hat man keine Probleme. Aber wenn Du im Rennen mit dem Puls am Anschlag oben ankommst, dann sieht das wieder anders aus.“

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR)  freut sich, zum sechsten Mal einen so hochkarätigen Event in seinem MTB-Terminkalender zu haben. „Albstadt ist eine tolle Veranstaltung und wir sind sehr optimistisch in Richtung WM 2020“, sagt BDR-Vizepräsident Udo Sprenger.

Der Weltcup in Albstadt berührt nicht nur die Profis. Die RSG Zollernalb ist mit insgesamt rund 150 ehrenamtlichen Helfern in den Event eingebunden und leistet unverzichtbare Arbeit. Viele Stunden gehen in die Arbeit an der Strecke, aber auch in die Ausrichtung des Alb-Gold Juniors Cup. Von der Einbettung dieser schwäbischen Nachwuchs-Serie in den Weltcup-Event profitiert auch die RSG Zollernalb. „Wir freuen uns, dass hier auch so viel für den Nachwuchs getan wird“, so Sprenger.

Aber das Hauptinteresse des Publikums richtet sich auf die Eliterennen am Sonntag, wo die komplette  Weltelite erwartet wird. „Wir sind gespannt, wie sich unserer Athletinnen und Athleten schlagen werden  und hoffen auf gute Ergebnisse“, sagt der BDR-Vize-Präsident.
Elisabeth Brandau und Sabine Spitz haben mit guten Resultaten im Vorfeld dieses Weltcups überzeugt, bei den Männern setzten sich zuletzt vor allem die U23-Fahrer in Szene. Spannung ist in jedem Fall garantiert.

Alle Infos und Zeitpläne zum Weltcup unter: www.world-cup-albstadt.de/

 

Weitere Highlights am Wochenende:

Bahn:
18.-21.5.   Vier Bahnen-Tournee  - Wertungsrennen zur Müller – Die lila Logistik-Rad-Bundesliga der Junioren (rsvo.de/veranstaltungen/vier-bahnen-tournee)

BMX:
19.-20.5.   BMX-Europaliga in Blegny/Belgien

Breitensport:
20.5.        20. Rhön-Radmarathon - Wertung zum Rad-Marathon Cup Deutschland (www.rsc-bimbach.de)

Straße:
21. Mai          Wertungsrennen zur Müller – Die lila Logistik-Rad-Bundesliga der Frauen und Juniorinnen in Merdingen/Südbaden (www.merdingen-rv.de)
19./20. Mai   Le Trophée Centre Morbihan – Straßen-Nationen-Cup der Junioren mit deutscher Beteiligung

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org