Zweites Gold für Friedrich

Pressemitteilung vom 17.08.2018

Zweites Gold für Friedrich

Junioren-WM: Souveräner Sieg im Sprint-Turnier

Lea-Sophie Friedrich hat am dritten Tag der  Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren in Aigle ihren zweiten Titel geholt und besiegte im Finale die Chinesin Jiafang Hu deutlich.

„Das war phänomenal.  Ihre Überlegenheit konnte sie im gesamten Turnier demonstrieren. Die Chinesin hatte im Finale keine Chance. Lea-Sophie ist beide Läufe von vorn gefahren und hat souverän und verdient gewonnen,“ lobte BDR-Vize-Präsident Günter Schabel.

Zuvor traf die Dassowerin im Halbfinale auf ihre deutsche Teamkollegin Alessa-Catriona Pröpster (RSC Ludwigshafen), die sie ebenfalls glatt in zwei Läufen schlagen konnte. Pröpster unterlag im kleinen Finale der Polin  Nikola Sibiak in drei Läufen. „Alessa ist erst 16 Jahre alt und hat eine sehr gute Vorstellung geboten,“ lobte Schabel.

In der 3000-m-Einerverfolgung verpasste Tobias Buck-Gramcko (Tuspo Weende) den Einzug ins Finale nur ganz knapp. In der Qualifikation belegte er in 3:15,846 Minuten den fünften Platz und war damit sieben Zehntel-Sekunden langsamer als der Viertplatzierte Syritsa aus Russland.Ebenfalls fünfter wurde Calvin Dik  (RSV Werner Otto Berlin) im Punktefahren.

Gestern gab es zwei fünfte Plätze durch Anton Höhne (RSC Cottbus) im Keirin der Junioren und Im Scratch durch Max Gehrmann (RSC Turbine Erfurt).

In der Mannschaftsverfolgung der Juniorinnen sicherten sich Ricarda Bauernfein (RSG Ansbach), Lena-Charlotte Reißner (SSV Gera), Finja Smekal (Pulheimer SC) und Friederike Stern (RV Elxleben) in der neuen deutschen Rekordzeit von 4:40,484 Minuten einen guten  sechsten Platz.

Bei den männlichen Junioren fuhren Tobias Buck-Gramcko (Weende), Jannis Peter (SSV Gera), Hannes Wilksch (RC Luckau) und Henri Uhlig (RSC Kelheim) in 4: 12,690 Minuten auf den zehnten Platz.

 

Etappensieg für Kanter

Das war ein Auftakt nach Maß für die deutsche Nationalmannschaft der U23. In der Tour de l`Avenir, wichtigstes Etappenrennen dieser Rennklasse,  gewann der Cottbuser Max Kanter  die erste Etappe von Grand-Champ nach Elven über 138 Kilometer vor dem Polen Alan Banaszek und  Damien Touze aus Frankreich und geht morgen im Gelben Trikot des Gesamtführenden auf die zweite Etappe.

"Wir haben uns im Finale an den Polen und den Briten orientiert. Jonas Rutsch hat Max Kanter gut auf die Zielgerade gebracht. Es hat ales gepasst," lobte Bundestrainer Ralf Grabsch die gute Teamleistung.

Max Kanter fährt für das Development Sunweb Team und unterzeichnete vor wenigen Wochen seinen ersten Profivertrag bei Sunweb. In dieser Saison gewann der 21-Jährige die Deutsche Straßenmeisterschaft der U23 und er war  Zweiter der Zeitfahr-DM. International sorgte er als Zweiter der Flandern-Rundfahrt der U23, als Dritter der ZLM-Tour und Gesamtvierter der französischen Etappenfahrt Boucles de la Mayenne für Aufsehen.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org