Pressemitteilungen

30.09.2020
Steher und Nachwuchs kämpfen um Titel

Zwei deutsche Meisterschafften finden am kommenden Wochenende statt: Auf der Bahn kämpfen die Steher um die Medaillen, in Bruchsal werden die deutschen Straßenmeister in den Nachwuchsklassen ermittelt. Außerdem beginnt die Querfeldein-Saison in Deutschland. 

Kategorie: Bahnrennsport
28.09.2020
Straffes Herbstprogramm für Nationalmannschaft: Weltcup, WM, EM

Für die Mountainbiker geht es jetzt richtig rund: Nach monatelanger Wettkampfpause wegen der Corona-Pandemie reihen sich jetzt viele Top-Events aneinander. Den Auftakt macht der Weltcup in Nove Mesto, der morgen beginnt, gefolgt von den Weltmeisterschaften im österreichischen Leogang (7.-11. Oktober) und den Europameisterschaften vom 15. bis 18. Oktober in Monte Tamaro – Monteceneri in Italien. Bei allen drei Veranstaltungen geht der BDR mit fast der gleichen Besetzung in die Entscheidungen.

Kategorie:
28.09.2020

Max Hartenstern (Plessa/Cube Global Squad) und Nina Hoffmann (Pößneck/Nina Hoffmann Racing-Stif) haben die Deutsche Downhill-Meisterschaft in Steinach im Thüringer Wald gewonnen.

Kategorie: Mountainbike
27.09.2020
Wieder gute Teamleistung bei Straßen-WM in Imola

Maximilian Schachmann (Berlin/Team Bora-hansgrohe) hat bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Imola (Italien) den neunten Platz belegt. Der Berliner kam mit der zweiten Verfolgergruppe ins Ziel. Neuer Weltmeister wurde der Franzose Julian Alaphilippe, der sich 20 Kilometer vor dem Ziel aus einer Spitzengruppe löste und mit 24 Sekunden Vorsprung ins Regenbogentrikot fuhr. Es ist der erste WM-Titel eines Franzosen seit 1997 (Laurent Brochard) und der neunte überhaupt. Den Sprint der Verfolger gewann der Belgier Wout van Aert vor Marc Hirschi aus der Schweiz.

Kategorie: Straße
26.09.2020
Lippert und Brennauer auf den Plätzen fünf und neun

Mit einer starken Mannschaftsleistung begeisterte die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Imola. Zwar konnte das Team von Bundestrainer André Korff keine Medaille gewinnen, aber mit den Plätzen fünf und neun durch Liane Lippert (Friedrichshafen) und Lisa Brennauer (Durach) bewiesen sie, dass sie zur absoluten Weltspitze gehören. Neue Weltmeisterin wurde die Niederländerin Anna van der Breggen, die am Donnerstag bereits Gold im Zeitfahren holte und damit die zweite Radsportlerin nach Jeannie Longo (Frankreich) ist, die beide Titel in einem Jahr (1995) gewinnen konnte.

Kategorie: Straße
25.09.2020
WM: Sütterlin und Walscheid auf den Plätzen 16 und 19

Jasha Sütterlin (Freiburg/Sunweb) und Maximilian Walscheid (Neuwied/NTT pro Cycling) haben bei den Zeitfahr-Weltmeisterschaften der Männer eine gute Vorstellung geboten und die Plätze 16 und 19 belegt. Neuer Weltmeister wurde der Italiener Filippo Ganna vor Wout van Aert aus Belgien und dem Schweizer Stefan Küng.

Kategorie: Straße
24.09.2020
Guter Auftakt bei Straßen-WM: Kröger im Zeitfahren Achte

Lisa Brennauer (Durach) belegte zum Auftakt der Straßen-Weltmeisterschaften im Einzelzeitfahren einen hervorragenden vierten Platz. Mieke Kröger aus Bielefeld rundete als Achte das tolle Ergebnis der deutschen Starterinnen ab. Neue Weltmeisterin wurde die Niederländerin Anna van der Breggen, die die 31,7 km lange Strecke in der Bestzeit von 40:20,14 Minuten zurücklegte. Titelverteidigerin Chloe Dygert aus den USA fuhr auf Goldkurs, als sie wenige Kilometer vor dem Ziel die Kontrolle über ihr Rad verlor, über eine Leitplanke stürzte und ausschied.

Kategorie: Straße
24.09.2020
MTB-WM in Österreich steht vor der Tür

Der Bund Deutscher Radfahrer gibt heute sein Aufgebot für die Mountainbike-Weltmeisterschaft in Leogang/Österreich vom 7. bis 11. Oktober 2020 bekannt:

Kategorie: Mountainbike
23.09.2020
Straßen-WM: Kein Start in den Zeitfahren

Der Bund Deutscher Radfahrer muss für die bevorstehenden Einzelzeitfahren bei den Straßen-Weltmeisterschaften in Imola/Italien zwei Fahrer/innen ersetzen, die krankheitsbedingt ausfallen: Lisa Klein (Saarbrücken/Canyon SRAM) ist durch einen Magen-Darm-Infekt geschwächt und wird nicht starten können.  Für Klein startet die Bielefelderin Mieke Kröger, für Arndt der Neuwieder Maximilian Walscheid. Auch Nikias Arndt (Buchholz/Sunweb) musste absagen, weil er sich eine Erkältung eingefangen hat.  Während Klein die komplette WM absagen musste, steht bei Arndt noch nicht fest, ob er am Sonntag doch beim Straßenrennen starten kann.

 

Kategorie: Personalie
21.09.2020
Am Donnerstag beginnt Straßen-WM in Imola

Am Donnerstag beginnen in Imola die Straßen-Weltmeisterschaften der Elite mit dem Einzelzeitfahren der Frauen. Nur wenige Wochen, nachdem die Schweiz wegen der Corona-Pandemie die Weltmeisterschaften absagen mussten, konnte die UCI in Italien einen neuen Ausrichter finden, der die Titelkämpfe auf der Motorsport-Strecke von Imola ausrichtet. Die 32 km lange Zeitfahrstrecke mit Start und Ziel auf der berühmten Motorsport-Rennstrecke, ist ein flacher Parcours und begünstigt tempoharte Fahrer. 

Kategorie:

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org