Pressemitteilungen

Die Teamsprinter haben bei der Bahn-WM in Apeldoorn eine Medaille sicher. René Enders (Erfurt), Maximilian Levy (Cottbus) und Stefan Nimke (Schwerin) fuhren in der Qualifikation in 44,101 Sekunden die zweitschnellste Zeit und treffen im Lauf um Gold und Silber heute Abend auf Frankreich (43,951). Damit kommt es zu einer Neuauflage des letztjährigen WM-Finales. „Alle haben erwartet, dass wir in den Goldlauf kommen. Jetzt ist die größte Anspannung weg“, sagte Bundestrainer Detlef Uibel, der die Titelverteidigung weiter im Visier hat.

Kategorie:
Schulte-Lünzum trägt die deutschen Hoffnungen bei den Männern

Mit dem 27. MTB-Frühjahrsklassiker in Münsingen steht am kommenden Wochenende die zweite Station der Internationalen Mountainbike-Bundesliga auf dem Programm. Über 1000 Radsportler aus 20 Nationen werden zu dem Klassiker erwartet. Den ersten Höhepunkt des Wochenendes bildet am Samstag der Centurion Sprint.

Kategorie:

Am Freitag (23. Juni) werden in Forst/Brandenburg die schnellsten Zeitfahrer im Radsport ermittelt. Dabei stellt das Team Gerolsteiner wieder die Favoriten. Titelverteidiger ist der zweifache Vize-Weltmeister Michael Rich, der auf eine weitere Goldmedaille hofft. Die Konkurrenz aus dem eigenen Team ist nicht zu verachten: Sebastian Lang, 2001 in Lissabon Vize-Weltmeister im Zeitfahren der U23, und Markus Fothen, der zwei Jahre später in Hamilton das Regenbogentrikot der U23 eroberte, gehören in jedem Fall zu den Medaillenanwärtern.

Kategorie:

Beim olympischen Straßenrennen von Peking hat sich Samuel Sanchez die Goldmedaille gesichert. Der Spanier setzte sich nach 245,4 Kilometern und 6:23:49 Stunden

Kategorie:

Die 2. German Masters im Kunstradfahren in Soden – gleichzeitig die 3. und 4. WM-Qualifikation – hatten einige Paukenschläge zu bieten. Zunächst verbesserten die amtierenden Weltmeister im 2er der offenen Klasse, Ann-Kathrin Eggert und Stefan Rauch aus Langenprozelten, ihren vor heimischem Publikum aufgestellten Weltrekord um 0,86 Punkte. Somit steht ein neuer Weltrekord mit 143,00 Punkten für das Duo zubuche.

Kategorie:

Sabine Spitz hat beim Mountainbike-Weltcup in Madrid den dritten Platz hinter Olympiasiegerin Gunn-Rita Dahle aus Norwegen und Marie-Helène Premont (Kanada) belegt. Die Olympia-Dritte überzeugte mit 1:07 Minuten Rückstand gegenüber Dahle. Ivonne Kraft (Gaggenau) als Zehnte, Katrin Schwing (Mosbach) als Zwölfte und Adelheid Morath (Freiburg) auf Rang 16 produzierten ein starkes deutsches Team-Ergebnis.

Kategorie:
Thüringer erobern sich Weltcup-Führung zurück

Trotz Handicap hat der deutsche Vizemeister SV Ehrenberg beim siebten Radball-Weltcup in St. Gallen die Führung zurückerobert. Wegen einer Verletzung musste Mike Schröter durch Peter Hecht ersetzt werden, so dass es im Turnier auch nur zu einem Sieg gegen die Kanadier reichte (10:1). Doch obwohl die Spiele gegen Oftringen, Höchst II und Pilsen verloren gingen und es daher in der Vorrunde nur zu einem vierten Platz reichte, konnte Ehrenberg nach dem Spiel um Platz sieben gegen Tschechien – das 2:0 für Ehrenberg endete – wieder die Führung im Weltcup erobern.

Kategorie: Hallenradsport

Nach fünf Goldmedaillen bei den Europameisterschaften 2006 in Athen sind die deutschen U23-Bahnfahrer in Cottbus ohne Sieg geblieben. Vier Silber- und drei Bronzemedaillen hieß die Ausbeute nach fünf EM-Tagen. Erfolgreichster Teilnehmerin war Miriam Welte (Kaiserslautern) mit zweimal Silber im Sprint und 500 m Zeitfahren. Deutlich hinter den Erwartungen blieb Lokalmataor Maximilian Levy. Der Cottbuser, im Vorjahr vierfacher Medaillengewinner und Titelverteidiger in Sprint und Teamsprint, musste sich mit einer Bronzemedaille im 1000-Meter-Zeitfahren zufrieden geben.

Kategorie:

Angeführt von der zweifachen Bronzemedaillengewinnerin 2008 in Einzelzeitfahren und Straßenrennen, Judith Arndt, hat der Bund Deutscher Radfahrer das vorläufige Aufgebot für die Frauen-Wettbewerbe der Straßen-Weltmeisterschaften 2009 in Mendrisio (Schweiz/22.-27. September) bekannt gegeben. iIm Straßenrennen dürfen sechs BDR-Athletinnen starten, im Zeitfahren sind Arndt und Trixi Worrack vorgesehen. Die endgültige Nominierung erfolgt nach dem Weltcuprennen in Nürnberg am 13. September.

Kategorie:

Einmal Gold, zweimal Silber und fünfmal das Bronze, das ist die Bilanz aus BDR-Sicht beim Bahn-Weltcup in Astana. Zudem gelang dem Chemnitzer Team ERDGAS.2012 mit dem Erfolg im Teamsprint der erste Weltcupsieg eines eigenständig organisierten, deutschen Professional-Teams.

Kategorie:

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org