Pressemitteilungen

Zum Abschluss des ersten Weltcup-Wettkampftages in Astana hat Stephanie Pohl (Cottbus) dem Bund Deutscher Radfahrer mit Silber im Punktefahren die bereits sechste Medaille beschert. Pohl verpasste mit 30 Zählern nur knapp den Sieg, der an die Koreanerin Ahreum Na (31 Punkte) ging. Bronze gewann die Italienerin Elena Cecchini (29). Im Omnium liegt Roger Kluge (Cottbus) zur Halbzeit des sechsteiligen Ausdauer-Wettbewerbs in Führung.

Kategorie:
Drei Deutsche kämpfen um Medaillen – Tony Martin will drittes Gold

Morgen wird die letzte der fünf Zeitfahrentscheidungen ausgetragen und der absolute Top-Favorit kommt aus Deutschland: Tony Martin, zweifacher Titelträger und am Sonntag bereits als Mannschaftsweltmeister gekürt, geht auf Goldkurs.

Kategorie: Straße

Verein: RC Kleinmachnow

Kategorie:

Toni Kirsch (49/Bergheim) ist neuer Bundesjugendleiter des BDR. Der Präsident des Radsportverbandes Nordrhein-Westfalen wurde auf der Bundesjugendhauptversammlung in Wolfenbüttel einstimmig gewählt und tritt die Nachfolge des 2005 verstorbenen Gerd Hufschmidt an. Sandra Riemenschneider (Baunatal), die zwischenzeitlich die Bundesjugend kommissarisch anführte, bleibt für die nächsten zwei Jahre stellvertretende Bundesjugendleiterin.

Kategorie:

Matthias König und Uwe Berner (Gärtringen) haben sich beim Radball-Weltcup-Auftakt in Baesweiler das erste Leadertrikot gesichert. Im Finale bezwangen die amtierenden Weltcup-Gesamtsieger das zweite BDR-Top-Team mit Holger und Jens Krichbaum (Eberstadt) letztlich deutlich mit 7:2. Nach dem 1:0 durch einen Dreieckknaller von Holger Krichbaum, der zu diesem Zeitpunkt bedingt durch seine Krankheit bereits „auf Reserve“ spielte, übernahmen Berner/König die Spielkontrolle und spielten ihren Sieg über das 3:1 zum Seitenwechsel bis hin zum 7:2 souverän heraus.

Kategorie:

Besser geht’s (fast) nicht. Nach Gold und Silber durch Katrin Schultheis und Sandra Sprinkmeier (Mainz-Ebersheim) und Jasmin Soika und Katharina Wurster (Mergelstetten) im Zweier-Kunstfahren der Frauen am Freitag sowie Gold, Silber und Bronze durch Robin Hartmann (Nufringen), David Schnabel (Soden) und Michael Brugger (Ailingen) am Samstag, gewannen die BDR-Starter auch am Sonntag bis auf eine Ausnahme das Optimum an Medaillen. Lediglich im Einer-Kunstfahren der Frauen schob sich mit der Österreicherin Sarah Kohl eine Athletin zwischen die Deutschen.

Kategorie:

Die deutsche Cross-Saison steuert nun unaufhörlich ihren Höhepunkten entgegen. Vor den Deutschen Meisterschaften am 9. und 10. Januar 2010 in Magstadt geht es am Silvestertag um den Gesamtsieg im SKS-Deutschland-Cup. Das Finale wird in diesem Jahr in Herford stattfinden. Und der Rahmen könnte nicht passender sein: Denn der Silvester-Cross am Elisabethsee in Herford-Eickum erlebt seine 50. Auflage. Dazu erwarten die Veranstalter des RC Endspurt Herford am 31. Dezember (ab 10.00 Uhr) noch einmal die versammelte nationale Spitze.

Kategorie:

Nach den U23 und Junioren, die am letzten Wochenende vorlegten, starten nun auch Frauen und Juniorinnen in die Straßen-Bundesliga 2012 - und das gleich mit einer Doppelveranstaltung in Cottbus. Am Samstag (28. April, ab 13.30 Uhr) steht zuerst ein Einzelzeitfahren in Spremberg auf dem Programm, am Sonntag folgen dann die Straßenrennen mit Start und Ziel in der Cottbuser Hegelstraße (ab 11.00 Uhr). Nationalfahrerin Stephanie Pohl (Cottbus) hatte im letzten die Bundesliga-Einzelwertung für sich entscheiden können, die Teamwertung holte sich vor Jahresfrist das Team Stevens-Redvill.

Kategorie:

Olympiasieg für die Teamsprinter: Jens Fiedler, René Wolff und Stefan Nimke haben das erste BDR-Gold bei den Olympischen Spielen im Velodrom von Athen gewonnen, das heute bei 36 Grad im Schatten einem Backofen glich. Im Finale besiegte das BDR-Trio in 43,980 Sekunden die Japaner Toshiaki Fushimi, Masaki Inoue und Tomohiro Nagatsuka. „Für mich ist damit ein wahnsinniger Traum in Erfüllung gegangen“, jubelte Jens Fiedler, der nach seinen Sprint-Olympiasiegen 1992 und 1996 zum dritten Mal Olympia-Gold gewann.

Kategorie:

Am kommenden Samstag (Start: 9:00 Uhr) steht für die deutsche Frauenmannschaft bei der WM in Salzburg das Straßenrennen auf dem Programm. Titelverteidigerin Regina Schleicher gibt im Interview Auskunft über ihre persönlichen Ziele und die Chancen der BDR-Fahrerinnen. 

Kategorie:

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org