Sportpolitik

06.04.2019
Bund Deutscher Radfahrer tagte in Frankfurt und stellt Weichen für die Zukunft

Am Stammsitz des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) in Frankfurt trafen sich die Delegierten aus 17 Landesverbänden zur turnusmäßigen Bundeshauptversammlung, um über Anträge zu Sport und Verwaltung zu beschließen, Neuwahlen abzuhalten und die Meisterschaften für 2021 zu vergeben.

Kategorie: Sportpolitik
03.04.2019
Zwei neue Vize-Präsidenten stehen zur Wahl

Am ersten Samstag im April treffen sich die Delegierten des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) zur ihrer Jahreshauptversammlung. Diesmal tagen die Vertreter der 17 Landesverbände in Frankfurt, dem Stammsitz des BDR, wo sie die Weichen für die kommenden beiden Jahre stellen werden, in denen die Olympischen Spiele 2020 in Tokio das sportliche Highlight sind.

Kategorie: Sportpolitik
25.03.2019
Gemeinsame Vereinbarungen im Bereich des E-Bikes

Der Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) hat für den Bereich E-Bike eine Kooperationsvereinbarung mit dem Deutschen Motor Sport Bund e.V. (DMSB) geschlossen. Die beiden Verbände regeln darin die künftigen Zuständigkeiten im Sport mit elektrisch betriebenen Fahrrädern (E-Bikes). Künftig werden Rennen mit elektromotorisch unterstützten Fahrrädern in die sportliche Zuständigkeit des BDR fallen. Der DMSB wird diese Aufgabe für den Bereich des Speed Pedelecs übernehmen, für die im Straßenverkehr eine Zulassungsanmeldung inkl. abzuschließender Versicherung erforderlich ist.

Kategorie: Sportpolitik
04.02.2019

Mit der Gründung der German Cycling Academy stellt der Bund Deutscher Radfahrer die erste systematische eSports-Anwendung im deutschen Spitzensport vor. Geschaffen wird eine innovative digitale Plattform, die den Mega-Trend eCycling aufgreift, um dem etablierten Vereins-Radsport neue Zielgruppen und Perspektiven zu eröffnen.

Kategorie: Sportpolitik
22.01.2019

Der Bund Deutscher Radfahrer konnte im 14. Jahr in Folge die Zahl seiner Mitglieder steigern.

Kategorie: Sportpolitik
23.09.2018
Mannschaftszeitfahren eröffnet Straßen-WM in Innsbruck

Drei deutsche Fahrer/innen standen zum Auftakt der Rad-WM in Innsbruck ganz oben auf dem Treppchen: Lisa Klein, Trixi Worrack und Maximilian Schachmann.

Kategorie: Sportpolitik
10.07.2018
BDR und ŠKODA starten Kampagne für gegenseitigen Respekt im Straßenverkehr

-  Projekt ‚Respekt‘ will Rücksichtnahme zwischen Rad- und Autofahrern fördern und mehr Sicherheit im Straßenverkehr erzielen

-  Mit Social Media-Beiträgen von BDR-Sportlern und Kampagnenwerbung auf Trikots, Warnwesten und Aufklebern soll die Aktion eine breite Öffentlichkeit erreichen

-  ŠKODA AUTO Deutschland und der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) pflegen seit 2007 eine erfolgreiche Partnerschaft

-  Motor des Radsports: ŠKODA ist zum 15. Mal offizieller Partner der Tour de France und Förderer des Breitensports in Deutschland

Kategorie: Sportpolitik
22.05.2018

Der deutsche Schmierstoffhersteller LIQUI MOLY und der Bund Deutscher Radfahrer (BDR)  besiegeln eine enge Kooperation.

Kategorie: Sportpolitik
29.04.2018

Der zunehmenden europaweiten Gefährdung von Radfahrern im öffentlichen Straßenverkehr will auch der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) entgegenwirken und beschloss auf seiner Jahrestagung am vergangenen Wochenende die mediale Unterstützung einer Sicherheitskampagne.

Kategorie: Sportpolitik
05.02.2018

Krombacher o,0% weitet sein Radsport-Engagement kontinuierlich aus: Ab sofort ist Krombacher o,0% offizieller Partner des Bund Deutscher Radfahrer (BDR).  Die Partnerschaft von Krombacher o,0% mit dem BDR umfasst umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen. Zudem präsentiert der natürliche Durstlöscher zukünftig die Serie "Radtourenfahrten powered by Krombacher o,0%" (RTF), die stärkste Säule des Breitensportangebotes mit insgesamt ca. 1 Million Teilnehmern bei ca. 5.000 Touren.

Kategorie: Sportpolitik

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org