Bahnrennsport

19.08.2015
- Hinze/Grabosch feiern ihre erste WM-Goldmedaille in Astana -

Akmolinsk liegt in der Steppenlandschaft im Norden Kasastans  Die Stadt wird bereits im 19. Jahrhundert erwähnt, aber man kennt sie nur unter dem Namen Astana, den sie erst seit Mai 1998 trägt.  Das bedeutet so viel wie Hauptstadt und ist inzwischen  Metropole einer aufstrebenden Nation nach russischem Muster. Gigantische Hochhäuser, futuristische Bauwerke, eine Retortenstadt, in der im Zentrum der Wohlstand gelebt wird. „Es ist sehr speziell hier," sagt Emma Hinze, eine der deutschen Medaillenkandidatinnen.

19.08.2015

Derny-EM in Hannover-Wülfel

Am 21. und 22. August findet die Derny-Europameisterschaft auf der Radrennbahn Hannover-Wülfel statt. Angeführt wird das sechsköpfige Team vom Deutschen Derny- und Steher-Meister Stefan Schäfer (Maloja Pushbikers) und seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein. Außerdem nominiert: die DM-Zweiten Franz Schiewer (LKT-Team Brandenburg) und Gerd Gessler sowie die Dritten Christoph Schweizer (Bike Aid - Ride for Help) und Christian Dippel.

 

 

Four-Cross-WM in Val di Sole /Italien (20.-21.August)

18.08.2015
- Junioren-WM: 4fache Europameisterin ist Favoritin auf der Bahn in Astana -

Am 19. August beginnt in Astana (Kasastan) die Junioren-Weltmeisterschaft auf der Bahn. Der Bund Deutscher Radfahrer reist mit einer großen Delegation an und hat selbstverständlich die vierfache Junioren-Europameisterin Emma Hinze im Aufgebot, die 2014 zusammen mit Doreen Heinze Gold im Teamsprint und Bronze im Zeitfahren gewann.

19.07.2015
Stolze EM-Bilanz: Sieben Gold-, fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen für den BDR

Am letzten Tag der Bahn-Europameisterschaften der U23 und Junioren/Juniorinnen holte Juniorin Emma Hinze ihr viertes Gold im Keirin. Außerdem gewann Max Niederlag ebenfalls den Titel im Keirin. Eine Bronzemedaille gab es durch Anna Knauer (Omnium Frauen U23). Damit erhöhte sich die Medaillenbilanz des Bundes Deutscher Radfahrer auf sieben Gold,- fünf Silber- und zwei Bronzemedaillen.

18.07.2015
Sprinterin aus Hildesheim gewinnt in Athen vier Goldmedaillen

Miriam Welte und Kristina Vogel sind Weltklasse: Weltmeisterinnen, Olympiasiegerinnen. In Rio werden sie zum engeren Favoritenkreis gehören und peilen ihren zweiten Olympiasieg nach London 2012 an. Wenn sie eines Tages ihre Karrieren beenden, muss dem Bund Deutscher Radfahrer um die Zukunft nicht bange sein, denn ihre Nachfolgerinnen stehen schon bereit: Doreen Heinze ist bereits in die höhere Rennklasse aufgestiegen und etabliert sich. Im letzten Jahr wurde sie Welt- und Europameisterin im Teamsprint an der Seite von Emma Hinze, die in diesem Jahr noch in der Juniorenklasse startet und mit Pauline Grabosch eine neue Partnerin gefunden hat, mit der sie international weiter auf der Erfolgswelle schwimmt. Beide haben bei der Junioren-EM in Athen die Konkurrenz klar distanziert.

16.07.2015
Nach zwei Goldmedaillen im Zeitfahren und Teamsprint hofft der Thüringer auf weiteres Edelmetall im Keirin

Der Bund Deutscher Radfahrer ist weltweit einer der erfolgreichsten Radsportverbände auf der Bahn, besonders im Kurzzeitbereich. Die Liste der Spitzensportler, von René Enders, und Maximilian Levy bis zu Miriam Welte und Kristina Vogel ist lang. Spätestens seit den Bahn-Europameisterschaften, die gerade in Athen stattfinden, muss Maximilian Dörnbach dazu gezählt werden. Der erst 19-jährige Thüringer gewann bereits am ersten Tag der Titelkämpfe Gold im 1000-m-Zeitfahren und wurde einen Tag später zusammen mit Max Niederlag und Richard Aßmus Europameister im Teamsprint.

15.07.2015
Mieke Kröger holt zweites Edelmetall in der Einerverfolgung

Am zweiten Tag der Bahn-Europameisterschaften in Athen gab es die zweite Goldmedaille für den Bund Deutscher Radfahrer. Maximilian Dörnbach (RSV Pfeil Wingerode), der gestern schon den Titel im 1000-m-Zeitfahren gewann und Richard Aßmus (RV Elxleben)sowie Max Niederlag (Chemnitzer PSV) gewannen sehr souverän das Finale im Teamsprint gegen das Trio aus Polen. Bereits in der Qualifikation fuhr das deutsche Terzett mit 44,106 Sekunden  die schnellste Zeit unter allen teilnehmenden Mannschaften.

13.07.2015
Europameisterschaften der U23 und Junioren und Juniorinnen in Athen beginnen morgen

Der Bund Deutscher Radfahrer ist auch bei Europameisterschaften eine der Spitzenverbände im internationalen Vergleich. Im letzten Jahr gewannen Athletinnen und Athleten des BDR 42 Mal Edelmetall, keine andere Nation kam auf mehr Medaillen. Im Jahresmedaillenspiegel 2014 steht Russland zwar auf Platz eins mit 20 x Gold, 14 x Silber und sieben Mal Bronze. Der BDR gewann aber 15 Gold-, 15 Silber und zwölf Bronzemedaillen und damit in der Gesamtzahl eine mehr als Russland .

14.06.2015
BDR-Sportdirektor Patrick Moster zieht zufriedenes Fazit

Spitzenleistungen aber teilweise zu kleine Starterfelder, so kann man die Bahn-DM 2015 in Berlin zusammenfassen. Kristina Vogel (Sprint, Teamsprint und Zeitfahren) holte drei Titel, Maximilian Levy (Sprint und Keirin) und Domenic Weinstein (Einer-und Mannschaftsverfolgung) wurden Doppelmeister.

13.06.2015
- Bahn-DM: Nach Bronze in der 1er Verfolgung will sie heute den Titel im Punktefahren -
Premiere für Stephanie Pohl: Bei den 129. Deutschen Meisterschaften im Bahnradsport in Berlin wird die Weltmeisterin im Punktefahren am vorletzten Wettkampftag am heutigen Sonnabend in ihrer Spezialdisziplin im Regenbogen-Trikot an den Start gehen. „Das wird ein ganz außergewöhnlicher Moment sein. Zum ersten Mal in meiner sportlichen Laufbahn werde ich dieses Gefühl erleben und habe sogar ein bisschen Lampenfieber“, sagte die 27-Jährige, die sich Ende Februar in Paris überlegen WM-Gold erkämpft hatte und natürlich im Velodrom die Top-Favoritin ist.
 

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org