Bahnrennsport

Pressemitteilung vom 08.10.2021

Gold, Silber, Bronze

Die deutschen Verfolgerinnen haben zwei Tage nach ihrem Sieg in der Mannschaftsverfolgung auch die Einerverfolgung dominiert. Lisa Brennauer ist neue Europameisterin, Mieke Kröger gewann die Bronzemedaille. Und auch die Sprinterinnen fahren weiter auf Erfolgskurs: Für weiteres Edelmetall sorgte Pauline Grabosch, die im 500-m-Zeitfahren der Frauen Platz zwei belegte und Silber gewann.

Die deutschen Verfolgerinnen haben zwei Tage nach ihrem Sieg in der Mannschaftsverfolgung auch die Einerverfolgung dominiert. Lisa Brennauer ist neue Europameisterin, Mieke Kröger gewann die Bronzemedaille. Und auch die Sprinterinnen fahren weiter auf Erfolgskurs: Für weiteres Edelmetall sorgte Pauline Grabosch, die im 500-m-Zeitfahren der Frauen Platz zwei belegte und Silber gewann.

Pressemitteilung vom 08.10.2021

Die Medaillenjagd geht weiter

Lea Sophie Friedrich aus Dassow in Mecklenburg-Vorpommern hat bei den Bahn-Europameisterschaften in Grenchen ihre zweite Medaille gewonnen. Nach Silber im Teamsprint zusammen mit Pauline Grabosch und Alessa Pröpster holte sie gestern auch Silber im Einzelsprint. Und hat morgen eine weitere Medaillenchance im Keirin.

Lea Sophie Friedrich aus Dassow in Mecklenburg-Vorpommern hat bei den Bahn-Europameisterschaften in Grenchen ihre zweite Medaille gewonnen. Nach Silber im Teamsprint zusammen mit Pauline Grabosch und Alessa Pröpster holte sie gestern auch Silber im Einzelsprint. Und hat morgen eine weitere Medaillenchance im Keirin.

Pressemitteilung vom 07.10.2021

Silber für Lea Sophie Friedrich

Lea Sophie Friedrich aus Dassow hat am dritten Tag der Bahn-Europameisterschaften in Grenchen Silber im Sprint gewonnen. Es war ihre zweite Medaille bei dieser EM nach Silber im Teamsprint am Eröffnungstag und die insgesamt dritte für den BDR.

Lea Sophie Friedrich aus Dassow hat am dritten Tag der Bahn-Europameisterschaften in Grenchen Silber im Sprint gewonnen. Es war ihre zweite Medaille bei dieser EM nach Silber im Teamsprint am Eröffnungstag und die insgesamt dritte für den BDR.

Pressemitteilung vom 07.10.2021

In wenigen Jahren an die Weltspitze

Die Mannschaftsverfolgung ist seit Jahrzehnten die Paradedisziplin im Radsport. In Deutschland basiert das auf den großen Erfolgen der 60-ger und 70-ger Jahre, als Gustav Kilian, der Goldschmied der Nation, den deutschen Vierer von einer Goldmedaille zur nächsten führte. 16 WM-Titel holten ost- und westdeutsche Vierer in den letzten Jahrzehnten, dazu fünf Olympiasiege.

Die Mannschaftsverfolgung ist seit Jahrzehnten die Paradedisziplin im Radsport. In Deutschland basiert das auf den großen Erfolgen der 60-ger und 70-ger Jahre, als Gustav Kilian, der Goldschmied der Nation, den deutschen Vierer von einer Goldmedaille zur nächsten führte. 16 WM-Titel holten ost- und westdeutsche Vierer in den letzten Jahrzehnten, dazu fünf Olympiasiege.

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org