Bahnrennsport

Pressemitteilung vom 28.02.2014

Zweiter WM-Titel für Miriam Welte

Auf die deutschen Frauen ist Verlass: Am zweiten Tag der Bahn-Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) holte Miriam Welte (Kaiserslautern) ihren zweiten WM-Titel. Medaillenfavorit Maximilian Levy stürzte im Keirinfinale und verpasste damit eine weitere Medaille.

Auf die deutschen Frauen ist Verlass: Am zweiten Tag der Bahn-Weltmeisterschaften in Cali (Kolumbien) holte Miriam Welte (Kaiserslautern) ihren zweiten WM-Titel. Medaillenfavorit Maximilian Levy stürzte im Keirinfinale und verpasste damit eine weitere Medaille.

Pressemitteilung vom 27.02.2014

Gold für überragendes Duo Vogel/Welte

Zum Auftakt der Bahn-WM gab es die ersten Medaillen für den Bund Deutscher Radfahrer. Im Teamsprint der Frauen verteidigten Miriam Welte und Kristina Vogel ihren Titel erfolgreich und verwiesen China und Großbritannien auf die Plätze. Bei den Männern gab es Silber durch René Enders, Robert Förstemann und Maximilian Levy. Das Trio unterlag im Finale Neuseeland um nicht einmal fünf Hunderstel Sekunden.

Zum Auftakt der Bahn-WM gab es die ersten Medaillen für den Bund Deutscher Radfahrer. Im Teamsprint der Frauen verteidigten Miriam Welte und Kristina Vogel ihren Titel erfolgreich und verwiesen China und Großbritannien auf die Plätze. Bei den Männern gab es Silber durch René Enders, Robert Förstemann und Maximilian Levy. Das Trio unterlag im Finale Neuseeland um nicht einmal fünf Hunderstel Sekunden.

Pressemitteilung vom 26.02.2014

„Wir stehen in der Pflicht“

Heute beginnen in Cali (Kolumbien) die Bahn-Weltmeisterschaften. In den Kurzzeitdisziplinen hat der Bund Deutscher Radfahrer große Medaillenchancen. Ein Interview mit Bundestrainer Detelf Uibel (Cottbus) verrät, wer die größten Aussichten auf WM-Gold hat.

Heute beginnen in Cali (Kolumbien) die Bahn-Weltmeisterschaften. In den Kurzzeitdisziplinen hat der Bund Deutscher Radfahrer große Medaillenchancen. Ein Interview mit Bundestrainer Detelf Uibel (Cottbus) verrät, wer die größten Aussichten auf WM-Gold hat.

Pressemitteilung vom 25.02.2014

Teamsprinter wollen den Sieg

Wenn es für René Enders ideal läuft, ist für den kleinen Erfurter die Weltmeisterschaft am Mittwochabend nach zwei knapp 45-sekündigen Auftritten schon wieder vorbei. Im besten Fall mit Gold in der Tasche. Die deutschen Teamsprinter gelten in Cali wieder als heißer Titelanwärter. Und Enders machte bereits im Vorfeld deutlich: „Für mich zählt einzig und allein der Sieg.“

Wenn es für René Enders ideal läuft, ist für den kleinen Erfurter die Weltmeisterschaft am Mittwochabend nach zwei knapp 45-sekündigen Auftritten schon wieder vorbei. Im besten Fall mit Gold in der Tasche. Die deutschen Teamsprinter gelten in Cali wieder als heißer Titelanwärter. Und Enders machte bereits im Vorfeld deutlich: „Für mich zählt einzig und allein der Sieg.“

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org