Pressemitteilungen

Es hat nicht sollen sein: Lisa Brennauer (Durach) konnte bei der Straßen-WM der Juniorinnen auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps ihren Titel im Zeitfahren nicht verteidigen. Nach 11,8 km landete sie in 19:47,76 Minuten auf Rang acht, hatte dabei aber nur drei Zehntel Rückstand auf den sechsten Platz. „Mit Lisas Leistung bin ich zufrieden, weil es keine klassische Zeitfahrstrecke war“, meinte Bundestrainer Jochen Dornbusch nach dem Rennen.

Kategorie:

Zum Auftakt der deutschen Querfeldeinsaison feierten Philipp Walsleben (Palmans-Cras) und Stevens-Fahrer Johannes Sickmüller die ersten Siege. Walsleben setzte sich am Freitag zum Auftakt in Wedel, dem ersten Rennen zum Deutschalnd Cup, mit 50 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Radomir Simunek und René Birkenfeld (Stevens) durch, Sickmüller war an gleicher Stelle nur einen Tag später erfolgreich. Er verwies in Abwesenheit von Walsleben den Palmans-Belgier Jim Aernout und seinen Teamkollegen Birkenfeld auf die nächsten Plätze.

Kategorie:

Der BDR freut sich über den Abschluss einer Vereinbarung, mit der das komplette Ergebnismanagement in Doping-Angelegenheiten an die NADA übertragen wird. „Ein Meilenstein! Gut, dass die im Sommer begonnenen Gespräche nun zu einem erfolgreichen Anschluss gekommen sind“, freut sich BDR-Generalsekretär Martin Wolf. Am 16. April müssen die BDR-Delegierten in Wiesbaden noch den für die Umsetzung notwendigen Ergänzungen der Satzung zustimmen.

Kategorie:

Der Freiburger Jasha Sütterlin vom Thüringer Energie Team holte sich bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Zwenkau überraschend den Titel der U23. Sütterlin benötigte 41:49,6 Minuten für die 33,12 km und verwies den Weilheimer Harry Kraft (42:15,00) auf Rang zwei. Der im Vorfeld als Favorit gehandelte Jakob Steigmiller (Thüringer Energie Team/42:20) wurde Dritter, nur um fünf Zehntel geschlagen belegte Nikias Arndt (LKT Team Brandenburg) den vierten Rang. „Der Meistertitel ist der bisher wichtigste Sieg meiner Laufbahn. Ich habe mir die Strecke gut eingeteilt.

Kategorie:

Dr. Georg Huber, langjähriger Verbandsarzt des BDR, ist von der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Sportarzt des Jahres 2005 gewählt worden. Seit den Olympischen Spielen 1972 in München ist der 62-Jährige fester Bestandteil der deutschen Olympiamannschaften.

Kategorie:

Hauchdünn ist Manuel Fumic im WM-Rennen der Männer an Bronze vorbei geschrammt. "Ich bin stolz, hier ein so gutes Rennen gefahren zu sein. Aber es ist schon schade, wenn du so nah dran bist an einer Medaille, und dann passiert so was", erklärte Fumic im Ziel in Fort William. Mit "so was" meinte er einen Sturz in der Schlussrunde, an dem er zwar nicht direkt beteiligt war, dadurch aber den dritten Platz verlor.

Kategorie:

Mit 15 Athletinnen und Athleten ist der Bund Deutscher Radfahrer am kommenden Sonntag (1. November) bei den Cross-Europameisterschaften in Hoogstraten (Belgien) vertreten. Dabei ruhen die größten Hoffnungen auf eine Top-Platzierung auf der U23. Im vergangenen Jahr holte sich Philipp Walsleben den Titel, Marcel Meisen wurde Fünfter. Walsleben ist nun zwar nicht mehr dabei, dennoch stehen einige Fahrer bereit, denen durchaus ein Platz auf dem Podium zugetraut werden kann. Einer davon ist eben Marcel Meisen, aber auch für den Deutschen Meister und WM-Fünften Sascha Weber ist viel möglich.

Kategorie:

Winter ade – jetzt wächst die Lust am Rad fahren! Doch wo soll es hingehen - das eigene Umfeld ansteuern oder eine neue Region kennen lernen? Hier bietet der Breitensportkalender des Bund Deutscher Radfahrer (BDR) auf rad-net.de eine komfortable Suchhilfe. Schnell erhält man über die Suchfunktion nach Postleitzahl, Region, Datum oder Veranstaltungsart seine passende Auswahl aus über 5.000 Touren. Diese haben die Experten der Radsportvereine auf naturnahen und verkehrsarmen Strecken über 20 bis 200 km vorbereitet.

Kategorie:

Mit einer Bronzemedaille für das BDR-Team haben in Los Angeles die Bahn-Weltmeisterschaften begonnen. Matthias John (RSC Turbine Erfurt) und die beiden Olympiasieger René Wolff (RSC Turbine Erfurt) und Stefan Nimke (RSC Sprintteam Schwerin) belegten in 44,790 Sekunden den dritten Platz im Teamsprint-Wettbewerb. Weltmeister wurde das britische Trio in 44,379 Sekunden vor den Niederlanden (44,713). „Ich bin zufrieden, auch wenn wir mit dem Finale um Gold geliebäugelt haben“, sagte Bundestrainer Detlef Uibel, nachdem seine Jungs im Rennen um Platz drei die Franzosen (44,835) besiegt hatten.

Kategorie:

BDR-Vizepräsident Wolfgang Schoppe (Leipzig) dementiert die Äußerungen, die er gegenüber dem Berliner Tagesspiegel in Bezug auf die WM-Nominierung Erik Zabels für Stuttgart gemacht haben soll. Schoppe hatte gegenüber dem Tagesspiegel lediglich erklärt, dass man auf der Präsidiumssitzung am kommenden Freitag in Wiesbaden auch über Zabel sprechen werde. „Eine Entscheidung bezüglich einer Nominierung Erik Zabels für Stuttgart stand zu keinem Zeitpunkt auf der Tagesordnung. Dazu besteht überhaupt keine Eile“, erklärte der Vizepräsident.

Kategorie:

Seiten

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org