Nationalfahrer Groß in die WorldTour

Pressemitteilung vom 05.05.2021

Nationalfahrer Groß in die WorldTour

Erfolgreiche Talentförderung im Bund Deutscher Radfahrer

Nationalfahrer Felix Groß ist der nächste Fahrer aus dem Team rad-net ROSE, der eine erfolgreiche Profilaufbahn einschlagen will.  Der 22-jährige Leipziger unterzeichnete einen Drei-Jahres-Vertrag beim Team UAE Team Emirates und wird künftig an der Seite von Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar fahren. Ab August soll er bereits als Stagiaire bei verschiedenen Rennen eingesetzt werden. Zunächst aber haben die Olympischen Spiele Vorrang. Dort will Groß in der Mannschaftsverfolgung an den Start gehen.

Nach Emanuel Buchmann, Pascal Ackermann, Jonas Koch, Felix Mathis und Juri Hollmann ist Felix Groß jetzt der nächste Fahrer in kürzester Zeit, der es in die WorldTour schafft. Das dokumentiert die gute Nachwuchsarbeit im Bund Deutscher Radfahrer und den KT-Teams im Land, die immer wieder neue Talente entdecken und fördern und ihnen den Weg zum erfolgreichen Profi ebnen. „Man sieht, dass das Gesamtsystem der Leistungsförderung in Deutschland sehr gute Voraussetzungen bietet, dass sich talentierte Sportler gut entwickeln und damit Grundlagen geschaffen werden, die den Weg zu einem ProTour Team ermöglichen,“ sagt BDR Sportdirektor Patrick Moster, der auch auf den Schwerpunkt des Bahnrennsports hinweist, der im BDR eine wichtige Rolle spielt. „Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass gerade Sportler mit Bahn spezifischer Ausbildung sehr gute Chancen haben, von einem großen Team entdeckt zu werden und in die höchste Liga des Radsports aufzusteigen,“ so Moster.

Diese Entwicklung ist auch international zu beobachten. Die beiden Italiener Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) und Elia Viviani (Cofidis) sind prominente Beispiele, auf Bahn und Straße erfolgreich zu sein. Ganna ist amtierender Weltmeister sowohl im Einzelzeitfahren auf der Straße als auch in der Einerverfolgung; Viviani war 2019 Europameister im Einer-Straßenrennen und Europameister auf der Bahn im Ausscheidungsfahren.  Auch das UAE Team Emirates wurde auf den Leipziger durch dessen Bahnerfolge auf ihn aufmerksam. Groß verteidigte im letzten Jahr seinen Titel als Europameister in der Einerverfolgung erfolgreich und sicherte sich auch noch den Titel im 1000-m-Zeitfahren. Daraufhin lud man ihn zum Trainingslager nach Abu Dhabi im Januar dieses Jahres ein.

„Ein Platz in der WorldTour.  Damit ist ein Traum wahrgeworden. Ich freue mich auf alles was kommt. Und ich denke, dass ich einige der Stärken, die ich auf der Bahn entwickelt habe, mit auf die Straße nehmen kann. Am Anfang gibt es natürlich viel zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Ich bin gespannt, was dieses Jahr bringen wird und freue mich, mit dem Team UAE auf Reisen zu gehen. Ich bin unglaublich aufgeregt,“  kommentiert Groß seinen Wechsel.

Zunächst aber stehen die Olympischen Spiele im Mittelpunkt. Derzeit absolviert Groß mit der Nationalmannschaft ein Trainingslager in Frankfurt/Oder. Am Freitag fliegt das Team zum ersten bahn-Weltcup nach Hongkong. „Ich bin voll auf die Spiele fokussiert und schon mit der Teilnahme würde sich für ihn ein Traum erfüllen. Unser Ziel ist es aber, um Bronze mitzufahren. Das wird schwer, wir müssen sicher deutschen Rekord fahren, um weit zu kommen. Aber wir können das,“ blickt Groß zuversichtlich nach Tokio.

Danach wird er sein Bahnrad in die Ecke stellen, und im August bereits bei UAE einige Rennen fahren. Die Bahn aber, die wird Groß nie ganz aus den Augen verlieren.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org