Showdown der deutschen Asse vor der Tour

Pressemitteilung vom 20.06.2017

Showdown der deutschen Asse vor der Tour

In Chemnitz werden die Deutschen Meistertrikots im Zeitfahren und auf der Straße vergeben

Eine Woche vor dem Start der Tour de France in Düsseldorf trifft sich die komplette nationale Radsport-Elite in Chemnitz zu den deutschen Straßenmeisterschaften. Titelverteidiger sind André Greipel (Straßenrennen), Tony Martin (Zeitfahren), Mieke Kröger (Straßenrennen Elite Frauen) und Trixi Worrack (Zeitfahren Elite Frauen).

Der 19,4 km lange Stadtkurs ist anspruchsvoll, aber topographisch nicht allzu schwer, so dass auch die Sprinter eine Chance haben und davon gibt es im deutschen Radsport eine Reihe von Top-Fahrern. Da ist zum einen André Greipel (Hürth) zu nennen, der als Titelverteidiger an den Start geht und bereits drei Mal das Trikot mit dem schwarz-rot-goldenen Brustring gewinnen konnte. Sein Erfurter Rivale Marcel Kittel, der mit Greipel eine Woche später in der Tour auf Etappenjagd gehen wird, sinnt auf Revanche, nachdem er im letzten Jahr ausgerechnet in seiner Heimatstadt Erfurt eine schmerzliche Niederlage hinnehmen musste. Kittel feierte vergangenen Sonntag in der Ster ZLM-Tour seinen neunten Saisonerfolg und ist in Top-Form. Beide haben nur einen Helfer aus ihren Firmenmannschaften am Start: Greipel seinen Freund und Lotto-Soudal-Teamgefährten Marcel Sieberg (Bocholt), Kittel seinen Quick-Step-Kollegen Maximilian Schachmann (Berlin), der auch als Medaillenkandidat im Zeitfahren gilt.

Das Schweizer Team Katusha schickt mit Rick Zabel (Unna) einen aussichtsreichen Medaillenkandidaten ins Rennen. Der endschnelle Westfale hat in dieser Saison mehrfach bewiesen, dass er bereit ist für große Siege. Ebenfalls am Start: Marco Mathis (Meckenbeuren) und Nils Politt (Hürth), die auch im Zeitfahren auf Medaillenkurs gehen  werden.

Heiß auf den nationalen Titel sind auch die Fahrer der beiden deutschen Teams Sunweb und Bora-hansgrohe. Bora stellte vor zwei Jahren mit Emanuel Buchmann (Ravensburg) den Überraschungssieger. Diesmal schicken sie gleich acht Fahrer ins Rennen und dürften das Rennen taktisch bestimmen. Im Finale ist mit Rüdiger Selig (Berlin) zu rechnen und auch mit dem  schnellen Pascal Ackermann (Minfeld), der  seine erste Elite-DM als WorldTour-Profi bestreitet. Auch mit Andreas Schillinger (Amberg) oder Michael Schwarzmann (Niedersonthofen)  ist zu rechnen. Marcus Burghardt (Samerberg), Silvio Herklotz (Mahlow)  und Christoph Pfingsten (Potsdam) und wohl auch Emanuel Buchmann werden als Helfer wertvolle Arbeit verrichten.

Im Team Sunweb blickt alles auf Phil Bauhaus (Bocholt), der mit seinem Etappensieg in der Dauphiné von seiner guten Form überzeugte. Max Walscheid (Neuwied), Jungprofi Lennard Kämna (Hürth). Simon Geschke und Johannes Fröhlinger (beide Freiburg) und besonders der schnelle Nikias Arndt (Köln) werden das Rennen mitbestimmen.

Den 19,4 km langen Stadtkurs müssen die Männer elf Mal umrunden. (Start Sonntag,11.00 Uhr) Die Frauen, die bereits am Samstag (Start 15.00 Uhr) ihre neue Meisterin ermitteln, haben sechs Runden zu absolvieren. Titelverteidigerin ist Mieke Kröger (Bielefeld) vom deutschen Team Canyon-SRAM. Sie gehört neben der früheren Zeitfahr-Weltmeisterin Lisa Brennauer (Durach) und Trixi Worrack (Dissen/alle Canyon SRAM) sowie  Charlotte Becker (Berlin/Hitec Products) oder Romy Kasper (Forst/Alé Cipollini) zu den Favoritinnen. Auch Lisa Klein (Erfurt/Cervélo Bigla)  und Bundesliga-Doppelsiegerin Claudia Lichtenberg (München/Wiggle High5) werden  zu beachten sein. Im Zeitfahren muss noch mit Stephanie Pohl  (Cottbus/Cervélo Bigla) gerechnet werden, die im Vorjahr in die Medaillenränge fuhr. Im Kampf gegen die Uhr, in diesem Jahr 31,7 km lang, ist Trixi Worrack Titelverteidigerin. Die gleiche Distanz legen auch die U23 zurück, die bereits ab 14.00 Uhr am Freitag auf die Strecke gehen.

Ab 17.00 Uhr beginnt am Freitag der Meisterschaftskampf der Männer. Haushoher Favorit ist der vierfache Weltmeister Tony Martin, der eine Woche vor dem Tour-Start in Düsseldorf, wo er beim Auftaktzeitfahren ins Gelbe Trikot schlüpfen will, in Bestform am Start stehen wird. Seine Teamkollegen Nils Politt und U23-Weltmeister Marco Mathis, der Berliner Maximilian Schachmann, der U23-Europameister Lennard Kämna und der für den spanischen Rennstall Movistar fahrende Freiburger Jasha Sütterlin sind seine schärfsten Gegner.

Infos und Zeitplan unter: www.dm-rad2017.de                          

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org