Die Wochenend-Zusammenfassung

Pressemitteilung vom 05.05.2019

Die Wochenend-Zusammenfassung

Auftakt zur Mountainbike-Bundesliga in Heubach, Pokalsieg für die Radballer aus Stein und Platz 1 für die U23-Nationalmannschaft im UCI-Nationen-Cup... Die wichtigsten Ergebnisse des deutschen Radsports vom Wochenende:   

 

Platz 1 im Nations-Cup
Der siebte Platz von Patrick Haller beim vierten UCI-Wertungsrennen zum Nations-Cup, dem Etoile d`Or in Frankreich, genügte, um die Führung in der Gesamtwertung zu übernehmen.  Der BDR liegt mit 40 Punkten auf Platz 1 vor Eritrea (38) und Großbritannien (28). Tagessieger wurde nach 180 Kilometern der Italiener Alexander Konychev, der sich im Finale  gegen den Niederländer Maarten Kooistra und seinen Landsmann Michele Gazzoli durchsetzte. Nationalfahrer Patrick Haller fuhr lange mit dem späteren Gesamtsieger in einer größeren Spitzengruppe, belegte im Ziel dann mit vier Sekunden Rückstand Rang sieben.  Jonas Rutsch und Kim Heiduk auf den Plätzen 20 und 22 rundeten das gute Ergebnis der BDR-Nationalmannschaft ab, die damit die Führung im UCI-Nationencup übernahmen.

 

MTB-Bundesliga-Auftakt
Auf einem starken zweiten Platz beendete Ronja Eibl das Bundesliga-Auftaktrennen in Heubach, das im Rahmen des BiketheRock-Festivals ausgetragen wurde. „Ich habe mich echt gut gefühlt“, sagte die Deutsche U23-Meisterin. „Gestern habe ich noch nicht gedacht, dass es so gut gehen wird. Ich bin einfach schön Frequenz gefahren.“ Siegerin wurde Jolanda Neff aus der Schweiz. Bei den Juniorinnen landete Luisa Daubermann aus Gessertshausen ebenfalls auf dem zweiten Platz.  Bei den Männern war Luca Schwarzbauer als Siebter (+3:36) bester Deutscher vor seinem Teamkollegen Georg Egger (+3:56). Im Rennen der U23 fuhr der Freiburger Maximilian Brandl auf einen guten vierten Platz.

 

Etappensieg für Kröger
Die frühere deutsche Zeitfahrmeisterin Mieke Kröger aus Bielefeld (Virtu Cycling) hat das Einzelzeitfahren der Gracia-Orlová –Rundfahrt  in Tschechien gewonnen. Sie legte die 13,5 Kilometer rund um Havířov in 17:41 Minuten zurück und war damit acht Sekunden schneller als Anna Plichta (Polen). Corinna Lechner aus Stuttgart belegte mit 44 Sekunden Rückstand Rang sechs.

 

Pokalsieg für Stein
„Wir haben das Maximale herausgeholt“, fand Gerhard Mlady die richtigen Worte nach ebenso erfolgreicher wie holpriger Arbeit in Sachen Deutschlandpokalfinale. Das Duo Gerhard und Bernd Mlady vom RMC Stein, amtierende deutsche Meister und Vize-Weltmeister, holte sich den Sieg im Endspiel (7:4) gegen die mutigen Zweitliga-Spieler Max Rückschloss und Eric Haedicke (RSV Sangershausen). Damit werden diese beiden Teams den BDR bei der Europameisterschaft Ende Juni in der Schweiz vertreten. Platz 3 ging in der gut besetzten Halle in Filderstadt an Denkendorf, ein weiterer aufstrebender Vertreter aus dem Unterhaus.

In der Vorrunde stolperte Favorit Stein an Waldrems – und im ewigen Duell gegen Obernfeld musste ein Unentschieden fürs Weiterkommen reichen. „Das war holprig und wir sind hier sicher nicht in Bestform angetreten“, konnte auch Stürmer Bernd Mlady nicht zufrieden sein. Doch an solchen Tagen ist „schöner Radball“ nicht unbedingt zu erwarten. Sondern Effektivität. Und die besitzen die beiden Franken, die sich peu à peu in die Saison hineinarbeiten. Und durch den Pokalerfolg auch wichtige Punkte im Hinblick auf das interne WM-Klassement sammelten, die Dauerrivalen aus Obernfeld (André/Raphael Kopp) gingen als Fünfte dagegen leer aus.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org