Radsportwochenende am Bilster Berg

Pressemitteilung vom 06.09.2016

Radsportwochenende am Bilster Berg

Frauen und Juniorinnen kämpfen um den Titel der Deutschen Bergmeisterin

Am kommenden Wochenende (10. und 11. September 2016) findet auf der Automobil-Test- und Präsentationstrecke Bilster Berg bei Bad Driburg ein Radsportwochenende mit der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ sowie der Deutschen Bergmeisterschaft der Frauen und Juniorinnen statt. Die Männer bestreiten am Samstag ihr Rennen auf dem 4,2 Kilometer langen Rundkurs und die anderen drei Klassen sind am Sonntag an der Reihe.

Im vorletzten Wertungslauf der Bundesliga (Finale am 18. September in Düsseldorf) kann der derzeitige Spitzenreiter Jan Tschernoster alles für seinen Gesamtsieg klar machen. Der Fahrer des rad-net ROSE Teams hat satte 48 Punkte Vorsprung auf Marcel Fischer von den Racing Students. Dritter ist Joshua Huppertz von Kuota-Lotto, die die Gesamt- mannschaftswertung mit 128 Zählern vor dem LKT Team Brandenburg (109) und dem Team Heizomat (92 P) anführen.

Jan Tschernoster war in diesem Jahr bereits Gesamtsieger der Oder-Rundfahrt und gehörte zur siegreichen Mannschaft von rad-net ROSE, die am letzten Wochenende in Genthin Deutscher Mannschaftsmeister wurden. Sein Teamkollege Pascal Ackermann, amtierender Deutscher Meister der U23, hat am Bilster Berg Siegchancen, wenn es zu einer Sprintentscheidung kommt.  

In der Juniorenklasse will der derzeitige Spitzenreiter Niklas Märkl (LV Rheinland-Pfalz/ 836 Punkte) seinen Vorsprung auf Juri Hollmann (LV Brandenburg/685 P.) weiter ausbauen. Doch gleich dahinter lauern mit Johannes Adamietz, Tobias Nolde und Frederik Einhaus weitere Top-Nachwuchsfahrer, die für einen Sieg in Frage kommen. In der Mannschaftswertung liegen die Junioren des LV Brandenburg derzeit vorn.

Bei den Frauen und Juniorinnen geht es um den  Deutschen Meistertitel am Berg und gleichzeitig um den Gesamtsieg der Müller – Die lila Logistik-Rad-Bundesliga, denn für diese beiden Rennkategorien ist es das letzte Bundesligarennen der Saison.

Beate Zanner vom Team maxx-Solar hat  mit 1174 Punkten  24 Zähler Vorsprung auf die Stuttgarterin Jacqueline Dietrich und deren Teamkollegin Stephanie Paul (1015 P.). In der Mannschaftswertung dürfte dem Thüringer maxx-Solar-Team der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen sein. Sie haben vor dem letzten Rennen 35 Punkte Vorsprung vor dem Team Stuttgart und liegen 52 Punkte vor den Koga Ladies.

Bei den Juniorinnen liegt Liane Lippert  vom Team uneinholbar mit 1404 Punkten an der Spitze vor zweifache deutsche Meisterin Christa Riffel (1310). Beide gehören  zu den Top-Favoritinnen im Kampf um den Meistertitel und werden schon in der kommenden Woche bei den Europameisterschaften in Frankreich an den Start gehen. „Der Sieg in Bad Driburg geht nur über dieses Duo“, ist auch BDR-Vize-Präsident Günter Schabel überzeugt und freut sich auf den Doppelrenntag am Bilster Berg. Das Wochenende bietet nämlich allen Radsport- und Automobilsport-Interessierten die seltene Gelegenheit, Deutschlands neueste Auto-Rennstrecke im Bilster Berg Drive Resort zu besichtigen, die sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. „Wir freuen uns, mit dem Bilster Berg einen Austragungsort gefunden zu haben, der uns ideale Bedingungen liefert,“ so Schabel.

Im Rahmenprogramm gibt es verschiedenste Aktionen für die ganze Familie. Am Samstag kann die Rennstrecke von ambitionierten Jedermann-Radsportlern ab 16 Uhr selbst erprobt werden. Steigungen von 21 Prozent und Abfahrten bis zu 26 Prozent fordern die Fahrer auf dem stark variierenden Streckenprofil, das stetig bergauf und bergab führt. Motorsportfans kommen am Samstag auf der Kartbahn des AC Bad Driburg auf ihre Kosten und können an beiden Tagen auch auf einer Carrerabahn bei einem Zeitnahmewettbewerb um Preise fahren.

Im Rahmen der Veranstaltung findet auch eine Typisierungsaktion der Stefan Morsch Stiftung statt. Der 18-Jährige Paul aus Merlsheim ist an Leukämie erkrankt und man hofft bei der Knochenmarkspendertypisierung einen passenden Spender finden zu können. Unter anderem haben die Radrennfahrer des rad-net ROSE Teams schon ihre Teilnahme zugesagt.

Die Veranstaltung wird zum Teil über Sponsoren finanziert, zum Teil aber auch über Eintrittsgelder. Das Tagesticket kostet fünf Euro. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

In den kommenden fünf Jahren soll der Bilster Berg fester Austragungsort der Rad-Bundesliga werden. „Wir sind stolz darauf, dass wir nun auch den Nachwuchstalenten im deutschen Radsport eine anspruchsvolle Anlaufstelle bieten dürfen“, erklärt Hans-Jürgen von Glasenapp, Geschäftsführer Bilster Berg.

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org