Frühes Aus im Sprintturnier

Pressemitteilung vom 21.02.2015

Frühes Aus im Sprintturnier

- Ex-Weltmeister Bötticher scheiterte im Achtelfinale -

Am Nachmittag gab es bei den Bahn-Weltmeisterschaften in Frankreich erstmals keine Erfolgsmeldung zu verkünden.

Das Sprintturnier der Männer ist für den BDR bereits beendet. Stefan Bötticher, im letzten jahr noch WM-Zweiter und 2013 Weltmeister, schied im Achtelfinale aus; Robert Förstemann bereits nach der Qualifikation. Reaktionen:

 

Stefan Bötticher nach dem Aus im Achtelfinale: Ich habe physisch so viel drauf wie nie. Das hat man ja in der Qualifikation gesehen. Ich habe die Sache auch im Kopf, weiß wie es geht, aber ich kann es nicht umsetzen.

Robert Förstemann nach Aus in der Quali: „Der Trainingsrückstand durch meine Rückenverletzung war wohl doch zu groß. Ein 20. Platz in der Qualifikation, das war für mich ein Schlag ins Gesicht.“

Bundestrainer Detlef Uibel: Es zieht sich wie ein roter Faden durch dieses Turnier. Aber das hier (Sprint Männer) war heute hier  die größte Enttäuschung. Bötticher hat souverän die Qualifikation gewonnen, umso brutaler ist es, dass er  im Achtelfinale ausgeschieden ist.  Die Leistungsdichte hat international sehr zugenommen. Das sah man in der Quali, wo 25 Fahrer unter 10 Sekunden fuhren. Wir müssen uns umstellen, dickere Gänge fahren. Daran werden wir in den nächsten Monaten gezielt arbeiten.

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org