Max Walscheid gewinnt Bundesliga-Finale in Cottbus

Pressemitteilung vom 13.09.2015

Max Walscheid gewinnt Bundesliga-Finale in Cottbus

Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga

Doppelsieg für das Team Kuota-Lotto beim Bundesliga-Finale in Cottbus. Nach dem Zeitfahr-Erfolg von Daniel Westmattelmann, legte Max Walscheid am Sonntag nach: Der 22 Jahre alte Neuwieder setzte sich im letzten Rennen der Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga nach 188 Kilometern im Massensprint vor Manuel Porzner (Stölting) und Hans Pirius (Ur-Krostitzer) durch.

Das 30-km-Zeitfahren der Männer hatte Teamgefährte Westmattelmann am Samstag in 36:49 Minuten für sich entschieden. Lennard Kämna (37:00) und Nils Politt (beide Stölting/37:01) belegten die Plätze zwei und drei.
Als Gesamtsieger stand schon vor dem Finale Lennard Kämna (Stölting) fest. Mit 1308 Punkten setzte sich der letztjährige Juniorensieger nun in der Eliteklasse deutlich gegen Jonas Koch (rad-net/ROSE/1011 Punkte) und Jan Tschernoster (ROSE Team NRW/897) durch.
 
Bei den Frauen dominierte Romy Kasper (Team Boels-Dolmans) mit einem Doppelsieg den Liga-Abschluss. Im Straßenrennen gewann die 27-jährige Brandenburgerin mit über einer Minute Vorsprung auf Stefanie Paul (Team Stuttgart) und Wiebke Rodieck (Team KOGA Ladies). Im 15-km-Zeitfahren hatte sich die WM-Starterin am Tag zuvor gegen Elena Büchler (Stuttgart) und Beate Zanner (maxx-Solar) durchgesetzt. Auch hier stand die Gesamtsiegerin mit Beate Zanner schon fest. Mit 1034 Punkten setzte sie sich vor Teamkollegin Hanka Kupfernagel (850), die in Cottbus nicht am Start war, und Ronja Köckerling (RSG Placeworkers/721) durch.
 
Die Mannschaftswertungen der Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga gingen an die Teams Stölting (Männer) und maxx-Solar (Frauen).

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org