Müller - die Lila Logistik Rad-Bundesliga der Männer beginnt am Sonntag

Pressemitteilung vom 06.05.2015

Müller - die Lila Logistik Rad-Bundesliga der Männer beginnt am Sonntag

Erste Punktehatz bei Erzgebirgsrundfahrt in Chemnitz

Zehn Rennen, davon zwei Doppelveranstaltungen in Auenstein (6./7. Juni) und Cottbus (12./13. September 09.) umfasst die Müller - die Lila Logistik-Rad-Bundesliga der Männer, die am 10. Mai in Chemnitz mit der traditionellen Erzgebirgsrundfahrt beginnt.

Marcel Fischer hatte im vergangenen Jahr beim schweren Klassiker in Chemnitz die Nase vorn, die Gesamtwertung am Saisonende ging aber an Emanuel Buchmann vom rad-net ROSE-Team. Der starke Kletterer und amtierende deutsche Bergmeister  fährt jetzt für das Team Bora-Argon 18 und träumt von einer erfolgreichen Profikarriere. Andere Bundesligasieger haben es ihm vorgemacht: John Degenkolb ist das derzeit prominenteste Beispiel.
Im Mai warten zwei weitere Rennen auf die Männer: In Karbach werden bei der Main-Spessart-Rundfahrt die nächsten Punkte vergeben, gefolgt vom Straßenrennen in Buchenau einen Tag später am 25. Mai.
Im Juni ist Ilsfeld-Auenstein Schauplatz der Rennen vier und fünf, bevor die Zeitfahrer in den Fokus rücken. Gleich drei Rennen im Kampf gegen die Uhr stehen auf dem Programm. Es beginnt mit der deutschen Zeitfahrmeisterschaft der Männer und U23 in Einhausen.
Nach zwei monatiger Pause steht das Mannschaftszeitfahren in Genthin auf dem Programm, das im letzten Jahr wegen Baumaßnahmen an der Strecke ausfallen musste. 14 Tage später wartet der Kampf gegen die Uhr in Cottbus, als vorletztes Rennen vor dem Finale am 13. September, das  an gleicher Stelle stattfindet.
Insgesamt haben 464 Sportlerinnen und Sportler für die vier Kategorien gemeldet. Fast die Hälfte, genauer  220 starten in der Männerklasse. „Das Meldeergebnis ist sehr erfreulich“, meint  BDR-Vizepräsident Günter Schabel.  „Bei den Männern sind zwei Mannschaften mehr gemeldet worden.“
 Insgesamt starten 18 Teams, sowie einige  Einzelfahrer. Sieben Mannschaften sind als Continental-Team beim Weltradsportverband UCI gemeldet. Die größten Kontingente stellen  rad-net ROSE und der Veloclub Ratisbona mit jeweils 14 gemeldeten Rennfahrern.  „Das Konzept, aus einer reinen U23-Bundesliga eine Serie für U23 und Elite zu machen, ist aufgegangen. Zumal die Teams ja immer eine Mindestzahl an Nachwuchsfahrern an den Start bringen müssen, weshalb wir die Entwicklung der U23-Fahrer ganz besonders im Auge behalten,“ so Schabel.
Denn das ist die wichtigste Aufgabe der Rad-Bundesliga: jungen Talenten ein Betätigungsfeld im eigenen Land zu bieten, damit sie sich in diesen anspruchsvollen Rennen weiter entwickeln und den Schritt in die höhere Rennklasse wagen.
                                                       

Termine 2015:
10.05.   36. Erzgebirgsrundfahrt in Chemnitz/Sachsen    
24.05.   28. Main-Spessart-Rundfahrt in Karbach/Bayern
25.05.   Straßenrennen der RSG Buchenau in Buchenau/Hessen
06.06.   Auensteiner Radsporttage in Ilsfeld-Auenstein/Württemberg
07.06.   Auensteiner Radsporttage in Ilsfeld-Auenstein/Württemberg
26.06.   Deutsche Meisterschaft EZ in Einhausen/Baden
30.08.   BL- Mannschaftszeitfahren in Genthin/Sachsen-Anhalt   

06.09.   Deutsche Bergmeisterschaft in Ramberg-Südpfalz/Rheinland-Pfalz
12.09.   Finale Einzelzeitfahren in Cottbus/Brandenburg    
13.09.   Finale Straßenrennen in Cottbus/Brandenburg
 

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org