Rodieck und Maxx Solar weiter an der Spitze

Pressemitteilung vom 12.06.2016

Rodieck und Maxx Solar weiter an der Spitze

Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga der Frauen in Ilsfeld-Auenstein

Die Auensteiner Radsporttage waren die Stationen 4 und 5 in der Jahreswertung zur Müller - Die lila Logistik Rad-Bundesliga der Frauen. Außerdem kämpften die Junioren in Ilsfeld um den deutschen Meisteritel am Berg, wo Johannes Adamietz seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte.

Ashleigh Moolman-Pasio (Cervélo-Bigla) hat ihren Vorjahressieg bei den Auensteiner Radsporttagen wiederholt. Nachdem sie  zum Auftakt Zweite  wurde,  und auch im Einzelzeitfahren Zweite war, gewann sie die Schlussetappe (82 km)  mit 1:39 Minuten Vorsprung und sicherte sich damit den Gesamtsieg. Lisa Brennauer (Canyon-Sram) wurde mit 1:45 Minuten Rückstand Gesamtzweite und Annemiek van Vleuten (+2:01/Orica-AIS) belegte Rang drei.

Moolman-Pasio hatte aus einer rund 20-köpfigen Gruppe alleine abgesetzt und fuhr ungefährdet dem Sieg entgegen. Den Spurt der nächsten drei Verfolgerinnen gewann bei strömendem Regen die Australierin Katrin Garfoot (Orica-AIS) vor Emma Johansson (Schweden) und Lisa Brennauer.

Zum Auftakt war  Lisa Brennauer (Canyon-Sram) erfolgreich. Die Zeitfahr-Weltmeisterin von 2014 gewann nach 87 km den Spurt einer dreiköpfigen Ausreißergruppe vor Ashleigh Mollmans-Pasio (Cervélo-Bigla) und Annemiek van Vleuten (Orica-AIS). Damit zeichnete sich bereits nach der ersten von insgesamt drei Etappen ein spannender Dreikampf an der Spitze ab, der sich auch auf den folgenden Etappen fortsetzte: Beim 7 km langen Bergzeitfahren siegte Van Vleuten mit sieben Sekunden Vorsprung vor Mollmans und Brennauer (12 Sek.), beim abschließenden Straßenrennen setzte sich Van Vleuten allein aus einer ca 20-köpfigen Gruppe ab und siegte mit 1:39 Minuten Vorsprung. Den Spurt der Verfolgerinnen gewann bei strömendem Regen die Australierin Katrin Garfoot vor Emma Johansson (Schweden)   und Lisa Brennauer. Beste Fahrerin der Frauen-Bundesliga war Beate Zanner von Maxx-Solar auf Rang 20 (7:15 Min. zurück).

In der Gesamtwertung der Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga der Frauen konnte Wiebke Rodieck (Koga Ladies) ihre Führung verteidigen und liegt nach dem fünften Wertungsrennen nun mit 948 Punkten vor Jacqueline Dietrich (Team Stuttgart/832 Punkte) und Corinna Lechner (maxx-Solar/766 Punkte). In der Mannschaftswertung behauptete sich das Thüringer Team Maxx-Solar mit 145 Punkten vor Stuttgart (126) und den Koga Ladies (109).

 

Adamietz deutscher Bergmeister der Junioren

Johannes Adamietz (Holczer/Radsport-Team/SSV Ulm) hat seinen Titel als deutscher Bergmeister der Junioren erfolgreich verteidigt. Bei dem Meisterschaftskampf, der im Rahmen der Auensteiner Radsporttage ausgetragen wurde, siegte der Württemberger vor dem Niedersachsen Nikolas Nikuradse und Niklas Märkl vom RSV Linden/Bundesligateam LV Rheinland-Pfalz).

Auf Initiative von Märkl hatte sich eine siebenköpfige Spitzengruppe in der zweiten Runde aus dem Hauptfeld lösen können. Der Pfälzer und der spätere Sieger Adamietz leisteten dabei die meiste Führungsarbeit. Kurz vor der letzten Runde wagte Adamietz eine Attacke, hatte bei der vorletzten Zielpassage bereits 20 Sekunden Vorsprung und verteidigte schließlich seinen Titel nach erfolgreicher Soloflucht erfolgreich. 1:26  Minuten hinter dem alten und neuen Bergmeister folgten Nikuradse und Märkl auf den Plätzen. „Die Strecke war nicht für mich gemacht, am Ende hat die Länge entschieden,“ sagte Adamietz im Ziel.

In der Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga übernahm Niklas Märkl nach seinem dritten Platz die Führung und liegt jetzt mit 698 Punkten vor Frederik Einhaus (555 Punkte/LV Baden). In der Mannschaftswertung liegt nach dem fünften Rennen das Holczer Radsport-Team punktgleich mit 103 Zählern vor dem LV Baden.

 

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org