Straßen-EM in Frankreich - BDR hat Medaillenchancen

Pressemitteilung vom 08.09.2016

Straßen-EM in Frankreich - BDR hat Medaillenchancen

Titelkämpfe in Plumelec werden eine "kleine" Weltmeisterschaft

In der kommenden Woche werden in Frankreich die Europameister auf der Straße ermittelt.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Straßen-Europameisterschaften wird auch in der Eliteklasse der Männer und Frauen ein Europameister ermittelt. Die Stadt Nizza als ursprünglicher Austragungsort hatte sich aufgrund der Terroranschläge am Nationalfeiertag zurückgezogen. An der Cote d`Azur hätten die Veranstalter viele prominente Fahrer erwartet, die in und um Nizza bzw. im nahen Montecarlo leben. Nun findet die EM in Plumelec statt, einem 2000 Einwohnerstädtchen in der Bretagne. Anreise und Unterbringung dort sind beschwerlicher als in Nizza, so dass man gespannt sein darf, wer die Reise in die Bretagne antritt. Einige Profis sind außerdem noch bei der direkt im Anschluss an die EM laufende Eneco-Tour für ihre Firmenteams im Einsatz und stehen der Nationalmannschaft nicht zur Verfügung. Und so erhalten viele Nachwuchssportler ihre Chance.

Der Bund Deutscher Radfahrer hat sich dennoch entschieden, eine vollständige Mannschaft zu schicken und alle Wettbewerbe zu besetzen. Somit wird Plumelec eine „kleine“ Weltmeisterschaft. Aufgrund der Topografie der Strecke werden aber vor allem im Elitebereich andere Fahrer am Start stehen, als vier Wochen später auf dem flachen Kurs von Katar.

Emanuel Buchmann führt die Mannschaft der männlichen Elite an. Der Ravensburger  ist als guter Kletterer bekannt, der auf dem anspruchsvollen Kurs sicher gut zurecht kommt. Die Strecke wird allerdings von allen Protagonisten als leichter eingestuft  als Nizza. Neben den etablierten Fahrern Fröhlinger, Geschke, Martens, Schillinger und Voß bekommen auch Nachwuchsfahrer wie Rik Zabel (BMC) sowie Mario Vogt und Raphael Freienstein aus den Kontinental-Teams ihre Chance. Im Zeitfahren starten Nils Politt und Jasha Sütterlin.

 Bei den Frauen wird vermutlich Claudia Lichtenberg als Chefin ins Rennen gehen und ihre Chance suchen, nachdem sie in Rio nicht die Erwartungen erfüllen konnte. Mit Romy Kasper und Mieke Kröger hat sie starke Helferinnen an ihrer Seite. Bundestrainer André Korff wollte sich aber vor der Abreise noch nicht auf eine Taktik festlegen. Weitere Top-Fahrerinnen wie Lisa Brennauer und Trixi Worrack fehlen in Plumelec, weil sie für ihre Teams im Einsatz sind und sich auf die Mannschafts-WM vorbereiten. Daher konnten mehr U23-Fahrerinnen nominiert werden, die gemeinsam mit den Elite Frauen im Straßenrennen fahren. „Im Finale werden sie aber an ihre Grenzen stoßen“, glaubt Korff, der im Zeitfahren einmal auf Lisa Klein und Corinna Lechner (U23) sowie auf Romy Kasper und Mieke Kröger (Elite) setzt. Im Zeitfahren gibt es getrennte Wertungen, im Straßenrennen nicht, jedenfalls nicht bei den Frauen.

Die männliche U23 wird dagegen ihr eigenes Rennen am Samstag bestreiten. Sportdirektor Patrick Moster rechnet mit eher geringen Medaillenchancen. „Die Mannschaft ist sehr jung, noch unerfahren,“ sagt der Pfälzer.  Zum Aufgebot gehören mit Haller, Salmon und Zimmermann drei Fahrer, die im letzten Jahr noch mit Junioren-Lizenz fuhren (s. S. 1).

Bei den Juniorinnen setzt der BDR auf die Klasse von Bundesligasiegerin Liane Lippert und der deutschen Zeitfahr-und Straßenmeisterin Christa Riffel. Bei den Junioren  ist der deutsche Meister Felix Groß  Kapitän.             Ck

 

Das BDR-Aufgebot

Elite Männer

Zeitfahren (Startplätze: 2)

Nils Politt (Hürth/Katusha)

Jasha Sütterlin (Freiburg/Movistar)

 

Straße (Startplätze 9)

Emanuel Buchmann (Ravensburg, Bora-Argon)

Raphael Freienstein (Kaiserslautern, Kuota-L)

Johannes Fröhlinger (Freiburg, Giant-Alpecin)

Simon Geschke (Freiburg, Giant-Alpecin)

Paul Martens (Lanaken/B, Lotto-NL Jumbo)

Andreas Schillinger (Haselmühl, Bora-Argon 18)

Mario Vogt (Stuttgart, rad-net ROSE-Team)

Paul Voß (Rostock/Girona/ESP, Bora-Argon 18)

Rick Zabel (Unna, BMC)

 

U23 Männer

Zeitfahren (2 Startpl) / Straße (6 Startplätze)

Patrick Haller (Ingolstadt/rad-net ROSE Team)

Lennard Kämna (Fischerhude/Team Stölting)  Z

Christian  Koch (Cottbus/LKT  Brandenburg)

Martin Salmon (Dudenhofen/RV Dudenhofen)

Jan Tschernoster (Bergkamen/rad-net ROSE) Z

Georg Zimmermann (Neusäß/ BL-Felbermayr)

 

Frauen Elite und U23

(Startplätze: jeweils 2 im Zeitfahren Elite und U23/ 8 im Straßenrennen (gem. Rennen)

Jacqueline Dietrich (Stg/ RSG Offenburg-F. ach)

Romy Kasper (Forst/Boels Dolmans) - Z

Mieke Kröger (Bielefeld/Canyon-SRAM) - Z

Claudia Lichtenberg (München/Lotto-Soudal)

Clara Koppenburg (U23/Friedr.h/Cervelo Bigla)

Lisa Klein (U23/Saarbrücken/ Cervelo Bigla) - Z

Corinna Lechner (U23/Füfb/ BTC  Ljubljana) - Z

Wiebke Rodieck (U23/Langenhagen/KOGA Ladies)

 

Juniorinnen (2/5)

Franziska Brauße (TSV Betzingen) - Z

Liane Lippert (RSV Seerose Friedrichshafen) - Z

Christa Riffel (RSV Edelweiß Oberhausen)  - Z

Hanna Steffen (Genthiner RC 66)

Lea Lin Teutenberg (FC Lexxi Speedbike)

 

Junioren (2/6)

Frederik Einhaus (RSV Concordia Forchheim)

Felix Groß (RSV 54 Venusberg) - Z

Juri Hollmann (RSC Cottbus) - Z

Johannes Hodapp (RSV Gütersloh 1931)

Jan Hugger (RV Viktoria Niedereschach)

Tobias Nolde (RSC Sachsenblitz Burgstädt) - Z

 

Erklärung: Z - Zeitfahren. Bei den mit Z gekennzeichneten Sportler/innnen ist ein Doppelstart im Straßenrennen und Zeitfahren möglich.

 

EM-Zeitplan

Mittwoch, 14. September

09.30 Uhr             EZF Juniorinnen  (12,7 km)

12.30 Uhr             EZF Junioren (25,4 km)

15.00 Uhr             EZF U23 Männer (25,4 km)

 

Donnerstag 15. September

10.30 Uhr             EZF U23 Frauen und Elite Frauen (25,4 km)

14.00 Uhr             EZF Elite Männer (45,5 km)

 

Freitag, 16. September

10.00 Uhr             Straßenrennen Juniorinnen (68,5 km)

14:00 Uhr             Straßenrennen Junioren (123,3 km)

 

Samstag, 17. September

08.45 Uhr             Straßenrennen U23 Männer (150,7 km)

13.45 Uhr             Straßenrennen U23 Frauen und Elite Frauen (109,6 km)

 

Sonntag, 18. September

10.50 Uhr             Straßenrennen Elite Männer  (232,9 km)

 

 

 

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org