Platz vier für Juri Hollmann

Pressemitteilung vom 19.09.2017

Platz vier für Juri Hollmann

Straßen-WM: Starke Leitung im Zeitfahren der Junioren

Der Bund Deutscher Radfahrer hat am zweiten Tag der Straßen-Weltmeisterschaften in Norwegen erneut eine Medaille knapp  verfehlt: Dem Berliner Juri Hollmann (RSC Cottbus) fehlten im Zeitfahren der Junioren (21,1 km) acht Sekunden zur Bronzemedaille.

„Das ist im ersten Moment enttäuschend. Am Anfang bin ich das Rennen nicht so schnell angegangen, lag an der ersten Zwischenzeit hinter Leon (Anm.: Teamkollege Heinschke), konnte aber bis zum Berg Zeit gut machen und bin auch gut rüber gekommen. Danach habe ich wohl die meiste Zeit aufgeholt, habe in der Abfahrt die ganze Zeit getreten“, beschreibt der 18-Jährige seinen WM-Lauf, der ihn auf den vierten Platz führte. 

„Eine starke Leistung von Juri“, lobte BDR-Vize-Präsident Günter Schabel, „wenn man bedenkt, dass er sich im Sommer bei den Deutschen Bahn-Meisterschaften das Schlüsselbein gebrochen hatte und einige Zeit ausfiel.

Der zweite deutsche Starter, Leon Heinschke (Frankfurter RC), fuhr ebenfalls ein starkes Rennen und belegte Platz 13 (40 Sek. zur.) „Ich habe meine Zeit bergab verloren. Das liegt mir nicht. Ich fahre besser, wenn ich richtig Druck auf den Pedalen habe“, sagte Heinschke.

Neuer Weltmeister der Junioren wurde der Brite Thomas Pidcock, der die 21,1 km in 28:02 Minuten zurücklegte und den Italiener Antonio Puppio (11 Sek.) und den Polen Filip Maciejuk (18 Sek.) auf die Plätze verwies.

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org