Silber bei BMX-EM

Pressemitteilung vom 11.07.2021

Silber bei BMX-EM

und Erfolg im Bahn-Nations-Cup

Die Athletinnen und Athleten des BDR blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. EM-Silber und ein Sieg beim Nations-Cup auf der Bahn stechen da hervor.

Heil holt Silber

Bei den BMX-Europameisterschaften der Racer in Zolder (Belgien) konnte Stefan Heil vom MSC Ingersheim die Silbermedaille erkämpfen. Heil musste im Finale in der Altersklasse U23 nur dem Schweizer Cédric Butti den Vortritt lassen. Die Eidgenossen waren mit drei Titeln die erfolgreichste Nation dieser Europameisterschaft.

Heils Teamkollege Julian Schmidt belegte in der Eliteklasse im Halbfinale Rang acht, Julia Möhser vom BMX-Team Cottbus war im Halbfinale der Frauen U23 Siebte,  Junior Toni Skrzypek (BMX-Club Württemberg) belegte einen starken vierten Rang. Die Junioren David Stell und Lucas Mues (Skizunft Kornwestheim) schafften es beide ebenfalls in die Halbfinals.

Pech hatte der Cottbuser Liam Webster in der Eliteklasse. Er stürzte bereits in der ersten Runde und musste aufgeben.

 

Sieg für Jurczyk

Beim Bahn-Nationencup in St. Petersburg (Russland) hat Marc Jurczyk (RSC Turbine Erfurt) das 1000-Meter-Zeitfahren in 1:00,552 Minuten gewonnen und konnte den Weltmeister von 2019, den Franzosen Quentin Lafargue (1:00,827), der in der Qualifikation die Bestzeit fuhr, hinter sich lassen. Es war Jurczyks erster Weltcupsieg in seiner Laufbahn. Platz drei ging an den Russen Alexander Sharapov (1:00,929). Anton Höhne (Track Team Brandenburg), verpasste als Vierter in 1:01,553 Minuten das Podest.

Im Keirin der Männer schaffte Ex-Weltmeister Joachim Eilers (Theed Projekt Cycling) den dritten Platz hinter Tom Derache (Frankreich) und Vasilijus Lendel (Litauen). Marc Jurczyk konnte sich auf dem sechsten Platz behaupten.

Knapp am Podest vorbei fuhr Alessa Pröpster (Bahnradteam Rheinland-Pfalz) im Sprintturnier der Frauen, wo sie im kleinen Finale der mehrfachen Welt- und Europameisterin Simona Krupeckaite aus Litauen unterlag. Pröpster ging nach dem ersten Lauf noch in Führung, scheiterte aber im zweiten sowie im entscheidenden dritten Lauf an der erfahrenen Litauerin, die sich Platz drei hinter den beiden Russinnen Anastasiia Voinova und Yana Tyshchenko sicherte. Katharina Albers (Bahnradteam Rheinland-Pfalz) wurde Neunte, nachdem sie Achtelfinale gegen die Irin Orla Walsh ausgeschieden war.

Pröpster und Albers konnten noch ein weiteres Mal im Keirin-Finale überzeugen, wo sie die Plätze zwei und drei belegten, hinter der Kolumbianerin Martha Bayona.  

Im 500-Meter-Zeitfahren der Frauen belegten die beiden deutschen Starterinnen Christina Sperlich (SV Sömmerda/35,588) und Katharina Albers (36,438) die Plätze sechs und acht.

Der BDR war nur mit einer Sprinter-Mannschaft nach St. Petersburg gereist. In den Ausdauerdisziplinen waren keine deutschen Fahrer am Start.

 

MTB: Schehl-Brüder jubeln zweimal

In Weißenfels in Sachsen-Anhalt hatten die Schehl-Brüder beim MTB-Bundesligarennen am Sonntag gleich doppelten Grund zu feiern: Im Rennen der Männer setzte sich Niklas Schehl vom Team Bulls gegen die Konkurrenz durch und siegte vor seinem Teamkollegen Leon Kaiser. Dritter wurde Luis Neff. 

Einen Start-Ziel-Sieg bei den männlichen Junioren feierte Niklas Schehls Bruder Paul  (Bike Junior Team-Bulls), der sich bereits in der ersten Runde von der Konkurrenz lösen konnte und im Ziel 30 Sekunden Vorsprung auf Ben Schweizer (Stop&Go Marderabwehr) und Fabian Eder (German Technology Racing) hatte.

Emma Blömeke (Conway Factory Racing) feierte beim MTB-Bundesligarennen in Weißenfels in Sachsen-Anhalt einen eindrucksvollen Solosieg im Rennen der Frauen. Sie gewann mit über zwei Minuten Vorsprung vor Kira Böhm (Walcher) und Evelyn Behre (Mauers Baikschopp). Im gemeinsamen Rennen mit den Juniorinnen war Sina van Thiel vom RSC Kempten beste Nachwuchsfahrerin. Sie ließ Finja Lipp (Orbea-Serpentine) und Antonia Weeger (Lexware) um 26 Sekunden beziehungsweise 1:57 Minuten hinter sich.

 

 

Foto: BMX-Silbermedaillengewinner Stefan Heil (links).

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org